22.03.2021 - 16:50 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Pläne für Kita „Eulenland“ kommen im Sulzbach-Rosenberger Bauausschuss an

Der Neubau einer Kindertagesstätte in Sulzbach-Rosenberg ist beschlossene Sache. Bis dahin vergehen noch zwei Jahre, aber die Entwürfe stehen fest.

Nördlich von Sportpark und Walter-Höllerer-Realschule gelegen, soll auf diesem Gelände im Jahr 2023 die neue Kindertagesstätte „Eulenland“ mit weit über Hundert Plätzen ihren Betrieb aufnehmen. Je drei Gruppen sind dann dort für den Kindergarten und die Kinderkrippe vorgesehen.
von Andreas Royer Kontakt Profil

Die Kindertagesstätte „Eulenland“ soll ab Sommer 2023 auf dem früheren Hartplatz des TV 1863 Sulzbach bezugsfertig sein. Bis dahin läuft die unter der Trägerschaft des Bayerischen Roten Kreuzes stehende Einrichtung gleichen Namens am Interims-Quartier Schlössl im Stadtteil Rosenberg. Mitte Dezember waren dort Container als Ausweichräume aufgestellt worden, um der starken Nachfrage nach Kita-Plätzen entgegenzukommen.

„Wir haben jetzt durch die Zwischenlösung einen Deckungsgrad von fast 100 Prozent erreicht“, informierte Bürgermeister Michael Göth in der Bauausschusssitzung, was einer Platzzahl von annähernd 700 gleichkomme. Arndt Kellner von der Graf Architekten GmbH aus Burgthann stellte dort zusammen mit Reinhard Graf die Entwurfsplanung für die neue Kita mit einem geschätzten Kostenvolumen von 5,8 Millionen Euro vor. Eine Förderung über 2,17 Millionen Euro könnte möglich sein.

Jugendamt im Boot

Wie die Architekten erklärten, seien das Jugendamt des Landkreises Amberg-Sulzbach und der künftige Nutzer BRK intensiv in den Planungsprozess eingebunden. Um den Anforderungen für drei Kindergarten- und drei Krippengruppen gerecht zu werden, sei ein Raumprogramm entwickelt worden, das kombinierte Räume auch für eine spezielle pädagogisch sinnvolle Nutzung aufweist. Dies komme auch der Förderung von Inklusionskindern entgegen.

Wie die Architekten weiter erläuterten, betrage die tatsächlich förderfähige Fläche 684 Quadratmeter, tatsächlich für die jeweiligen Gruppen genutzt würden aber knapp 760 Quadratmeter. Neben den Räumen für Kindergarten und Krippe betrage die Gesamt-Nutzfläche inklusive Sanitärbereiche, Garderoben, Besprechungszimmer, Technikraum, Windfang und Flur rund 1250 Quadratmeter.

Gebäude aus Massivholz

Das L-förmige Gebäude werde nicht unterkellert, die Außenwände seien als Holzrahmenkonstruktion in Massivholzausführung mit entsprechender Dämmung geplant. In nordöstlicher Richtung (parallel zur Straße An der Schießstätte) sind ein großer Gartenbereich unter Einbeziehung des Hanges und in südöstlicher Richtung (Nähe Sportpark-Gebäude) ein kleinerer Gartenbereich vorgesehen. Der Zutritt zu den Außenbereichen soll über vorgelagerte Holzterrassen ermöglicht werden. Das barrierefrei ausgeführte Gebäude bekomme ein Flachdach mit extensiver Begrünung, die Fassade aus Thermo-Esche solle mit verschiedenen Profilen abwechslungsreich gestaltet werden.

Neue Erschließungsstraße

„Zur Erschließung der neuen Kindertagesstätte muss eine Straße gebaut werden, die nordöstlich von der Schießstätte abzweigen und an der Westseite des Gebäudes bis zu den Parkplätzen und einer Wendemöglichkeit verlaufen könnte“, führt Planer Arndt Kellner an. Bei der Heiztechnik würden ein Fernwärme-Anschluss und Wärmepumpen-Technik geprüft. Vorgesehen sei auch eine Photovoltaikanlage.

Im Bauausschuss gab es neben einigen Detailfragen – wie eine mögliche Treppenanlage von der Straße an der Schießstätte zur Kita – sehr viel Lob für die nachhaltig ausgerichteten Planungen. Mit dem Baubeginn könne Anfang 2022 gerechnet werden, die Fertigstellung sei für 2023 vorgesehen. Die Stadträte votierten am Ende einstimmig für den Entwurf. Jetzt folgen Förderanträge bei der Regierung der Oberpfalz und die Ausschreibung des Straßenbaus zur Erschließung im laufenden Jahr.

Mehr zur Kindertagesstätte "Eulenland"

Sulzbach-Rosenberg
Hintergrund:

Kindertageseinrichtungen im Stadtgebiet

  • Kirchliche Einrichtungen:
    Kneipp-Kindergarten Herz Jesu Rosenberg, Kindergarten Guter Hirte Rosenberg, Kindergarten St. Anna, Kindergarten An der Allee, Kindergarten Loderhof und Kindergarten St. Marien
  • Stadt Sulzbach-Rosenberg:
    Kindertagesstätte An der Point
  • Wohlfahrtsverbände:
    Kinderkrippe An der Allee (Arbeiterwohlfahrt), Eulenland und Sonnenschein (BRK)
  • Private Betreiber:
    Waldkindergarten Haselstrolche in Stifterslohe und Montessori-Kindertagesstätte in der St.-Georg-Straße in Rosenberg.
Der natürlich bewachsene Hang zur Straße Schießstätte soll in das Konzept der neuen Kindertagesstätte mit einbezogen werden. Gedacht ist hier unter anderem an eine Treppenanlage, die von der Straße hinunter zur Kita führt.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.