10.05.2022 - 17:26 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Polizei in Sulzbach-Rosenberg nimmt mehrfachen Dieb fest

Die Liste der Taten, die einem 41-Jährigen in Sulzbach-Rosenberg zur Last gelegt werden, ist lang. Aufmerksamen Anwohnern ist es zu verdanken, dass ihm die Polizei auf die Schliche kam.

Die Polizei in Sulzbach-Rosenberg ist einem Serientäter auf die Schliche gekommen.
von Wolfgang Ruppert Kontakt Profil

Wie die Polizei in Sulzbach-Rosenberg mitteilt, konnten aufmerksame Anwohner einem 41-jährigen Täter das Handwerk legen. Den Angaben zufolge meldeten sich gleich mehrere Zeugen Anfang Mai bei den Beamten, um zu melden, dass an einem Audi zunächst Kennzeichen aus Fürth und kurze Zeit später Kennzeichen aus Amberg montiert wurden. Eine Streife überprüfte da Fahrzeug und stellte fest, dass die Kennzeichen aus Fürth Ende März gestohlen wurden. Der gemeldete Halter der Amberger Kennzeichen schildete ebenfalls einen Diebstahl. Die Polizei durchsuchte die Wohnung des verantwortlichen 41-Jährigen. Dabei fanden die Beamten etliche Gegenstände, die bei früheren Wohnungseinbrüchen als gestohlen gemeldet wurden. Zudem stießen die Beamten auf zwei vermutlich gestohlene Fahrräder, deren Besitzer bislang noch nicht ermittelt werden konnten.

Im Bericht heißt es: "Dem 41-Jährigen können bis dato drei Pkw-Aufbrüche, fünf Kelleraufbrüche, ein Automatenaufbruch, drei Kennzeichendiebstähle, sowie Tankbetrügereien im Bereich Sulzbach-Rosenberg, Amberg und Fürth zugeordnet werden. Auch das fortgesetzte Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie Fahren ohne Zulassung und Kennzeichenmissbrauch werden dem 41-Jährigen angelastet." Die Beamten nahmen den Mann fest, mussten ihn aber den Angaben zufolge am nächsten Tag wieder freilassen. Die Beamten ermitteln zusammen mit der Staatsanwaltschaft in Amberg aber weiter gegen ihn.

Die Polizei bittet die Besitzer der gestohlenen Fahrräder, sich unter der Nummer 09661/8744-0 zu melden.

Unfall auf der B85 bei Kümmersbruck

Kümmersbruck
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.