15.10.2021 - 15:41 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Polizei zieht getunte Fahrzeuge aus dem Verkehr

Der Tiger war zwar nicht im Tank, aber die Sulzbach-Rosenberger Polizei hatte an zwei Autos doch etwas auszusetzen.

Die Sulzbach-Rosenberger Polizei hat getunte Autos beanstandet.
von Andreas Royer Kontakt Profil

Nachdem die sogenannte „Autoposer“-Szene wiederholt durch auffälliges Verhalten im Straßenverkehr sowie unzulässigen technischen Veränderungen an ihren Fahrzeugen in den Fokus der Polizei gerät, kontrollierten Beamte in der Nacht von Donnerstag, 14. Oktober, auf Freitag, 15. Oktober, zwei Fahrzeugführer augenscheinlich getunter Autos in der Rosenbachstraße.

Laut Bericht der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg waren beide Fahrzeuge, ein BMW und ein Audi, von den Besitzern durch Umbauten am Fahrwerk und an der Auspuffanlage derart verändert worden, dass die Betriebserlaubnis der Fahrzeuge jeweils erloschen war. Die Besitzer hatten eine Abnahme der Veränderungen durch einen Sachverständigen und die zwingend erforderliche Eintragung in die Fahrzeugpapiere nicht durchführen lassen, weshalb die Betriebserlaubnis erloschen war und die Weiterfahrt durch die Polizei unterbunden wurde.

Beide Fahrzeugführer erwartet nun eine Geldbuße und Punkte im Verkehrszentralregister. Weiterhin müssen sie entweder die Veränderungen abnehmen und eintragen lassen, oder den Originalzustand der Fahrzeuge wieder herstellen, wenn sie auch künftig am Straßenverkehr teilnehmen wollen.

Mehr zu einem Vorfall am Amberger Kreisverkehr

Amberg

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.