12.07.2021 - 10:42 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Quadro Nuevo hat Überraschungen für den Sulzbach-Rosenberger Kultur-Sommer im Gepäck

Auf ihren musikalischen Reisen durch die Welt legen Quadro Nuevo gerne einen Stopp in Sulzbach-Rosenberg ein. Im Schlosshof haben sie allerdings noch nie gespielt. Und auch sonst wartet Neues, wie Mulo Francel am Telefon verraten hat.

D.D. Lowka, Chris Gall, Andreas Hinterseher und Mulo Francel (von links) machen wieder Station in Sulzbach-Rosenberg und erweitern Quadro Nuevo zum Quintett mit Tim Collins.
von Anke SchäferProfil

ONETZ: Herr Francel, Sommer, Sonne, Schlosshof: Wie groß ist die Vorfreude aufs Wiedersehen mit den Oberpfälzer Fans?

Mulo Francel: Sehr groß, weil wir in Sulzbach-Rosenberg in der Historischen Druckerei Seidel immer schöne Konzerte hatten. Diesmal ist es ein anderer Ort (Schlosshof, Anmerk. d. Red.), aber wir sind immer gespannt auf andere, neue Orte. Und wir spielen diesmal auch in einer Besetzung, in der wir noch nie gespielt haben - mit Pianist Chris Gall und Tim Collins am Vibraphon.

ONETZ: Das Programm „Mare“ könnte auch nicht besser passen zum neuen, endlich sicheren Termin. Wie frustrierend waren das ewige Verschieben und die ständige Ungewissheit für ein so leidenschaftliches Live-Ensemble wie Quadro Nuevo?

Mulo Francel: Wir waren öfter am unteren Ende der Frustrations-Skala. Aber das ist vergangen, wir wollen nicht mehr lamentieren. Obwohl wir 15 Monate als nicht-systemrelevant daheim weggeräumt wurden. Daher genießen wir jetzt jedes Konzert, jeden Zuhörer und jeden Ton.

ONETZ: Aber nicht nur die Bühne war für ungeheuer lange Zeit tabu, auch mit der anderen Leidenschaft, dem Reisen war es schwierig. Wie haben Sie sich stattdessen die Zeit vertrieben?

Mulo Francel: Wir haben viele Streams gemacht. Zu unseren „Couch-Konzerten“ aus der Pasinger Fabrik in München haben wir andere, ganz unterschiedliche Bands eingeladen, die wir sonst nicht gesehen und kennengelernt hätten. Dadurch konnten wir wenigstens irgendwie aktiv sein. Wir hatten auch viel Resonanz.

ONETZ: Werden Sie das Streaming in irgendeiner Form beibehalten oder war es nur eine Notlösung?

Mulo Francel: Wir spielen doch lieber vor Live-Publikum, das ist eine andere Schwingung. Streamen war Plan B.

ONETZ: Jetzt ist der Terminkalender glücklicherweise wieder voll – bleibt da trotzdem noch genug Zeit, die eigene Sehnsucht nach südländischem Flair, südamerikanischem Temperament und orientalischem Abenteuer zu stillen?

Mulo Francel: Ja! Am 3. September starten wir in die Mythen durchwehte Welt der äolischen Inseln im Thyrrhenischen Meer bei Sizilien. Zweieinhalb Wochen teilweise auf einem Segelboot, auf den Spuren alter Epen wie Odysee, Ilias, Jason und die Argonauten.

ONETZ: Eine Kreuzfahrt also?

Mulo Francel: Nein. Auf einer Kreuzfahrt lässt man sich bedienen, hat Landgänge. Wir begeben uns dagegen auf eine große Inspirationsreise, entfernen uns komplett aus der Zivilisation. Dabei sind nur Fotografen, Filmer und auch zwei Journalisten. Das wird eine Künstler-Segel-Odysee. Wir haben ein halbes Jahr geplant, das hat uns auch in Kontakt gehalten und uns etwas gegeben, auf das wir uns freuen können.

ONETZ: Und was wünschen Sie sich von Ihren Sulzbach-Rosenberger Begleiterinnen und Begleitern auf der musikalischen Reise zu Wellenrauschen und Meeresbrise?

Mulo Francel: Wir wünschen uns schönes Wetter und ein Publikum, das sich ohne Erwartung zweieinhalb Stunden darauf ein- und sich entführen lässt, alle möglichst open minded.

ONETZ: Und Sie selbst, haben Sie sich schon wieder ans Konzert-Leben gewöhnt?

Mulo Francel: Wir sind schon wieder richtig drin im Tour-Modus. Und mit fast 30 Konzerten bis Mitte August wird es sehr viel werden – durch die ganzen Verschiebungen hat sich viel angestaut.

Das Programm des Sulzbach-Rosenberger Kultur-Sommers 2021

Sulzbach-Rosenberg

https://www.quadronuevo.de

https://www.events.suro.city

HINTERGRUND:

Zu Ensemble und Konzert

  • Das Weltmusik-Ensemble Quadro Nuevo gründete sich 1996. Zur aktuellen Stamm-Besetzung gehören Mulo Francel (Saxofon, Klarinette), D.D. Lowka (Kontrabass, Perkussion), Andreas Hinterseher (Akkordeon, Vibrandoneon, Bandoneon), Chris Gall (Piano) und/oder Evelyn Huber (Harfe, Salterio).
  • Quadro Nuevo wurden unter anderem 2010 und 2011 mit dem Echo als "bester Live-Act des Jahres" und mit dem German Jazz Award ausgezeichnet.
  • Am Dienstag, 13. Juli um 20 Uhr spielt Quadro Nuevo das neue Programm "Mare" open air im Schlosshof Sulzbach-Rosenberg. Keine witterungsbedingte Verlegung nach drinnen.
  • Tickets unter www.nt-ticket.de, www.kulturwerkstatt-online.net.
  • Telefonische Anmeldung zwingend erforderlich unter Tel. 09661/510 -110/-180/-285.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.