17.09.2020 - 15:47 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Donald Trump wird von jungem Künstler aus Waldsassen auf den Mond geschossen

Worauf freuten sich Kinder und Jugendliche während der Coronakrise? Das wollte der Kreisjugendring wissen. Es gab dabei Antworten, mit denen keiner gerechnet hatte.

Die Besten des Kreativwettbewerbs, zu dem der Kreisjugendring Tirschenreuth einlud. Mit auf dem Bild die Jury (hinten, von rechts) Jürgen Preisinger, Philipp Reich und Andreas Malzer.
von Konrad RosnerProfil

Der Kreisjugendring (KJR) hat aus der Not eine Tugend gemacht. Als wegen Corona Fahrten und Aktionen reihenweise gestrichen werden mussten, starteten die Verantwortlichen als Alternativprogramm einen Kreativwettbewerb, der zum Erfolg wurde. Das Thema lautete "Darauf freue ich mich ..." und war auch eine Anspielung auf den Lockdown.

"81 Kinder und Jugendliche machten mit", freute sich Kreisjugendring-Vorsitzender Jürgen Preisinger bei der Siegerehrung am Dienstag im Landratsamt. Bei fast allen Einsendungen war der Wunsch zu erkennen, bald wieder andere treffen zu können. Der Wettbewerb war in drei Altersgruppen aufgeteilt und mit mehr als 1000 Euro dotiert. Jeder Teilnehmer erhielt einen Eisgutschein. Die Gruppensieger bekamen 100 Euro, die Zweiten 80 Euro und die Drittplatzierten einen Bluetooth-Kopfhörer. Gemeinsam zeichneten KJR-Vorsitzender Jürgen Preisinger, Stellvertreter Andreas Malzer und der Leiter des T1-Jugendmedienzentrums, Philipp Reich, die Sieger aus. Preisinger betonte, dass es für die Jury keine leichte Aufgabe gewesen sei, die Gewinner zu ermitteln, "denn es gab wahnsinnig viele kreative und künstlerisch wertvolle Beiträge". Sein Dank galt auch Gerlinde Pötzl von der Geschäftsstelle für Vorarbeit und Organisation.

Kinder bis 10 Jahre

Bei den Kindern bis 10 Jahren gewann Hanna-Louisa Lippert (Pechbrunn), die ein T-Shirt gestaltet hat. Ihr Motto lautete "Ich freu mich darauf, nicht mehr alleine Eis zu essen". Den zweiten Platz holte Konstantin Vogl (Tirschenreuth), der ein großes Plakat mit Fotos eingereicht hat. Darauf sind verschiedene Szenen mit Lego-Bausteinen zu sehen. Dritte wurde Magdalena Rubner (Tirschenreuth), die in verschiedenen Techniken das Tirschenreuther Freibad dargestellt hat.

Kinder 11 bis 14 Jahre

In der Altersgruppe der 11- bis 14-Jährigen ging der erste Platz an Benedikt Jähring (Falkenberg), der ein Plakat mit einem gebastelten Hühnerstall und fünf Hühnern sowie frischen Eiern gestaltet hat. Zweiter wurde Leonie Wirnitzer (Konnersreuth), die ein farbenfrohes Comic von einem Tauchurlaub in Ägypten kreiert hat. Dritter wurde Raphael Oppl (Wiesau), der den Wiesauer Badesee "Kipp" malerisch festgehalten hat. Jugendliche ab 15 Jahre:

Jugendliche ab 15 Jahren

Bei den Jugendlichen hatte es das Bild "Freiheitsträume" von Marita Plößner (Fuchsmühl) der Jury besonders angetan. Damit sicherte sie sich den ersten Platz. In einer aufwändigen Gestaltung mit Buntstiften hat sie das Thema Multitasking während des Homeschoolings aufgegriffen. Der zweite Platz ging an Theresia Schlötzer (Erbendorf), die einen Tagesausflug nach Leipzig mit ihrer Familie und ihrer besten Freundin eindrucksvoll zu Papier gebracht hat.

Sonderpreis für Trump-Bild

Einen Sonderpreis erhielt der 14-jährige Max Neumann aus Waldsassen, der mit seiner künstlerischen Gestaltung und einem politischen Statement überzeugte. Er stellte den amerikanischen Präsidenten Donald Trump dar, der auf den Mond geschossen wird. Dieser Sonderpreis war mit 75 Euro dotiert. Jürgen Preisinger dazu: "Ein mutiges, starkes politisches und emotionales Zeichen". Auch der Kreisjugendring sehe den Populisten Trump als Präsidenten der USA sehr kritisch, meinte er.

Einen Sonderpreis erhielt der 14jährige Max Neumann aus Waldsassen, der darstellte, wie der amerikanische Präsident Donald Trump auf den Mond geschossen wird.
Einen Sonderpreis erhielt der 14jährige Max Neumann aus Waldsassen, der darstellte, wie der amerikanische Präsident Donald Trump auf den Mond geschossen wird.

Hier erfahren Sie mehr über die Arbeit des Kreisjugendrings Tirschenreuth

Tirschenreuth
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.