"Lied für Tirschenreuth" wird das Eröffnungslied beim Kultur-Sommer

Tirschenreuth
29.05.2023 - 09:39 Uhr
OnetzPlus

Beim Neujahrsempfang überraschten Janka Hannemann-Mathes und ihr Chor mit dem "Lied für Tirschenreuth". Das Stück soll sich in Tirschenreuth etablieren und als CD herauskommen.

Janka Hannemann-Mathes überreichte im Beisein vieler Mitwirkender am Projekt „Ein Lied für Tirschenreuth“ an Bürgermeister Franz Stahl eine Erinnerungstafel. Im Bild: (von links) Christina Trenner, Karl Schwägerl, Doris Mehler, Janka Hannemann-Mathes, Gerhard Schmutzer, Bürgermeister Franz Stahl, Johannes Möstl, Cornelia Stahl, Ulli Schmutzer, Stefan Reber und Peter Zettlmann.

Die gebürtige Dresdenerin hat das Lied geschrieben, komponiert und selbst vorgetragen. Ihr zur Seite standen bei der Uraufführung Cornelia Stahl, Doris Mehler, Wolfgang Braun und Christina Trenner. Begleitet wurden sie instrumental von Vaclav Eichler und Eva Münsterer, beide von der Kreismusikschule Tirschenreuth.

Stadtkapelle unterstützt

Kaum das erste Mal am Neujahrsempfang gesungen, wurde das Ensemble sofort gebucht: Vinzenz Rahn, als Vorsitzender des Fördervereins Fischhofpark der Hauptorganisator des Tirschenreuther Kultur-Sommers 2023, wünschte sich "Ein Lied für Tirschenreuth" für die Eröffnungsfeier des Kultursommers am Freitag, 2. Juni, um 19 Uhr.

Also suchte Janka Hannemann-Mathes neue Livemusik für ihr Lied. Sie fand Befürworter bei der Stadtkapelle Tirschenreuth für ein Arrangement für Blasmusik.

Eigentlich hatte Janka Hannemann-Mathes, die 1999 im Alter von 16 Jahren in die Oberpfalz übersiedelte, nichts mit Musik oder Singen am Hut. Vor gut drei Jahren entwarf sie die Idee, ein Lied speziell für Tirschenreuth zu schreiben und zu komponieren. In Zusammenarbeit mit der Kreismusikschule, der Stadt Tirschenreuth und am Ende sogar mit einem kleinen Chor, der eine Strophe des Liedes im Dialekt singt, gelang es ihr, die Idee umzusetzen.

CD in Weiden aufgenommen

Die Mitarbeiterin bei der Einrichtung "Leben Plus" war weiter aktiv. "Ein Lied für Tirschenreuth" sollte nachhaltig erhalten bleiben. Es wäre schade, wenn es nach wenigen Auftritten wieder in Vergessenheit gerate, sagt Hannemann-Mathes, die seit einigen Jahren Mitglied beim Modernen Theater Tirschenreuth ist. Sie aktivierte ein weiteres Mal ihren kleinen Chor und die Begleitmusik. Das Lied wurde im Tonstudio Metropol in Weiden aufgenommen. Als Dankeschön für die Unterstützung und das Mitwirken überreichte die Initiatorin der Hymne allen Mitwirkenden eine selbst kreierte Erinnerungstafel aus Plexiglas mit Aufsteller aus Kirschbaumholz. Einzig den Tonträger konnte sie nicht übergeben, weil die CD noch nicht fertig ist. Bürgermeister Franz Stahl bedankte sich bei Janka Hannemann-Mathes und erzählte, dass "Ein Lied für Tirschenreuth" bei der Eröffnung des Kultur-Sommers auch prominenter Besuch zu hören bekommt. Bei der Eröffnungsfeier wird nicht nur Künstler Frank Zander, sondern auch der ehemalige bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer dabei sein.

OnetzPlus
Tirschenreuth10.01.2023
Tirschenreuth07.02.2023
Service:

Eröffnungswochenende Kultur-Sommer

  • Freitag, 2. Juni, 17 Uhr: Eröffnung Jubiläumsvernissage am MQ mit Künstler Frank Zander
  • Freitag, 2. Juni, 19 Uhr: Eröffnungsfeier Kultur-Sommer mit der Stadtkapelle Tirschenreuth
  • Samstag, 3. Juni, 19.30 Uhr: Partyband „Highline“
  • Sonntag, 4. Juni: Großer Familientag, 10 Uhr Frühschoppen mit Alleinunterhalter Manfred Raschke, 13 Uhr Großkonreuther Jugendblasmusik, 16 Uhr Partyband „Timeless“
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.