26.02.2021 - 14:17 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Tirschenreuther Storch wieder da

Einen Monat früher als sonst ist der Storch in der Kreisstadt Tirschenreuth eingetroffen. Der Horst auf dem Kamin des Pfarrhofes erschien einem Storchenmann erneut als geeigneter Brutplatz.

Der Horst auf dem Kamin des Pfarrhofs in Tirschenreuth erschien einem Storchenmann auch heuer als geeigneter Brutplatz.
von Lena Schulze Kontakt Profil

Von seiner Winterresidenz in die Kreisstadt zurückgekehrt ist bislang jedes Jahr ein Storch - so auch heuer. Diesmal allerdings einen Monat früher als gewöhnlich. Gesichtet wurde der Storch erstmals Mitte vergangener Woche im Fischhofpark. Einen Tag später konnte man ihn über die Storchen-Kamera auch im Nest auf dem Kamin des Pfarrhofs in Tirschenreuth entdecken. Dieser Horst schien einem Storchenmann wieder als geeigneter Brutplatz. Bereits vergangenes Jahr zog das Storchenelternpaar in diesem Horst zwei Jungvögel groß. Aus einem dritten Ei ist kein Junges geschlüpft. Trotz der Rückkehr macht sich Vogelkundler Karl Berr große Sorgen um den Storch. "Während es in den 70er Jahren im Stiftland noch bis zu 11 Horstpaare gab, die jährlich bis zu 34 Jungstörche großzogen, waren es im vergangenen Jahr nur noch zwei Brutpaare mit fünf Jungstörchen", berichtet der Tirschenreuther Storchenfreund. Von vielen Nesten im Landkreis Tirschenreuth waren nur noch vereinzelt welche besetzt und bebrütet.

Mit dem Storchennest in Waldsassen gibt es ein Problem

Waldsassen

Zur Storchen-Kamera

Einen Monat früher als die Jahre zuvor, kehrte ein Storch aus seiner Winterresidenz in die Kreisstadt zurück.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.