12.06.2020 - 12:53 Uhr
TrabitzOberpfalz

Hochzeit mit Live-Schalte

Versammlungsbeschränkungen und Hygienevorschriften hatten vieles durchkreuzt, was sich Jennifer und Dominik Dressendörfer für ihre Hochzeit vorgenommen hatten. Doch symbolisch bekundeten sie nach dem Jawort, dass Hindernisse dazu da sind, aus dem Weg geräumt oder kreativ gemeistert zu werden.
von Bernhard PiegsaProfil

Der Krise kreativ begegnen: so lautet eine in diesen Tagen oft zu vernehmende Ermunterung. Jennifer und Dominik Dressendörfer haben sich dies auf originelle Weise zu Herzen genommen: Zu ihrer standesamtlichen Trauung in Trabitz verschenkten sie Masken an ihren notgedrungen „einreduzierten“ Gästekreis, die die Trauzeugin Christina Lösch genäht und die Braut mit den Initialen der frischgebackenen Eheleute bedruckt hatte. Und das „Ja hoch zwei“ wurde per Smartphone und „Zoom"-Videokommunikation live in die ganze Welt übertragen – nicht zuletzt zu jenen, die wegen der Corona-Restriktionen nicht persönlich dabei sein konnten.

Mit dem vor Bürgermeisterin Carmen Pepiuk besiegelten Lebensbund endete die zweieinhalbjährige „Probezeit“ der 24-jährigen Grafenwöhrerin Jennifer Zintl und des 23-jährigen Bayreuthers Dominik Dressendörfer, die sich an ihrer gemeinsamen Arbeitsstelle in Pressath kennengelernt hatten. „An der Trauung im Meierhof durften leider nur 14 Gäste teilnehmen“, bedauerte Jennifer Dressendörfer. Bei ihrem Haus in Hütten bei Grafenwöhr hatten die Hochzeiter aber ein „Kuchen-Drive-in“ vorbereitet, wo sich die kleine Feiergemeinde hernach – selbstverständlich unter Beachtung aller Hygienevorschriften – noch den Festtag versüßen konnte. Die Hochzeitsreise in die Vereinigten Staaten hoffen Dominik und Jennifer Dressendörfer Ende November und Anfang Dezember nachholen zu können.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.