Kontinuität bestimmt Vereinsleben beim Männergesangverein Ursulapoppenricht

Der Männergesangverein Ursulapoppenricht bestätigt Anton Kohl, der seit zehn Jahren Vorsitzender ist, im Amt. Er ist der erst dritte Vereins-Chef in 60 Jahren. Auch die weitere Führungsmannschaft bleibt unverändert.

Keine Veränderungen gibt es im Vorstand des Männergesangvereins Ursulapoppenricht, der damit an seine Tradition der Kontinuität anknüpft. Dem Führungsteam gratulieren Bürgermeister Bernhard Lindner (Zweiter von links), sein Stellvertreter Georg Götz (rechts), Pfarrvikar Christian Preitschaft (Zweiter von rechts) und Pfarrer Eduard Feichtmeier (Fünfter von rechts).
von Christian LinglProfil
Nach 22, bzw. 26- jähriger Tätigkeit als Kassenrevisoren werden Alfred Meisner (Mitte mit Geschenkkorb) und Konrad Koch (rechts mit Geschenkkorb) verabschiedet, nachdem beide nicht mehr für das Amt kandidierten. Es gratulierten Hahnbachs Bürgermeister Bernhard Lindner, Schriftführer Georg Wagner, Vorsitzender Anton Kohl, Kassier Bernhard Ehbauer, Dirigent Ludwig Wendl, Pfarrvikar Christian Preitschaft, stellvertretender Bürgermeister Götz und Pfarrer Eduard Feichtmeier.

Im Jahr nach den Festlichkeiten zum Vereinsjubiläum stand bei der Generalversammlung des Männergesangvereins (MGV) die Neuwahl des Vorstands auf dem Programm. Bevor die anwesenden 35 Mitglieder jedoch zur Wahlurne schritten, trugen die Ressortchefs ihre Berichte vor.

Kassier Bernhard Ehbauer informierte die Versammlung über die gute Finanzlage des Vereins, wenngleich aufgrund der Feierlichkeiten des vergangenen Jahres der Kassensaldo ein wenig zurückgegangen sei.

Vorsitzender Kohl und Schriftführer Georg Wagner ließen die Aktivitäten des abgelaufenen Jahres, dessen Höhepunkt die 60-Jahr-Feier war, Revue passieren. Kohl berichtete unter anderem, dass von den 177 Mitgliedern 24 aktive Sänger sind. Deren Durchschnittsalter liege jedoch bereits bei über 65 Jahren. Im vergangenen Jahr sei zwar die Mitgliederzahl angewachsen, dennoch müsse daran gearbeitet werden, mehr und jüngere aktive Sänger zu gewinnen.

Die beiden Kassenrevisoren Alfred Meissner und Konrad Koch schlugen der Versammlung die Entlastung des Vorstands vor, was einstimmig geschah. Dies war gleichzeitig die letzte Amtshandlung der beiden Prüfer, die dieses Amt seit 22 (Meissner) beziehungsweise 26 Jahren (Koch) innehatten. Beide traten nicht mehr zur Wiederwahl an. Vorsitzender Anton Kohl würdigte ihre Verdienste.

Die Versammlung bestimmte Franz Weiß und Klaus Donhauser als ihre Nachfolger. Weiter ergaben sich bei den Vorstandswahlen keine Veränderungen in der Vereinsspitze.

Vorstandschaft des MGV Ursulapoppenricht:

Vorstandschaft des MGV Ursulapoppenricht

Vorsitzender: Anton Kohl

Stellvertreter: Hans Wiesnet

Chorleiter: Ludwig Wendl

Schatzmeister: Bernhard Ehbauer

Schriftführer: Georg Wagner

Archivar: Hans Fischer

Beisitzer: Willi Müllhofer, Klemens Bauer und Willibald Götz

Notenwarte: Hans Wiesnet und Markus Ibler

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.