08.07.2019 - 11:04 Uhr
VilseckOberpfalz

Kulturbiathlon mit Geige und Fahrrad von Salzburg nach Leipzig

Die Geige auf dem Rücken und Bachs Solowerk für Violine im Gepäck, radelt sie von Salzburg nach Leipzig: Franziska Strohmayr spielt in Kirchen entlang der Strecke Werke aus der Barockzeit. Und macht Halt in Vilseck.

Stargeigerin Franziska Strohmayr übernachtet auf ihrer Radtour von Salzburg nach Leipzig bei der sportlichen und gastfreundlichen Familie Hiltel in Vilseck, ehe sie nach Bayreuth weiterradelt.
von Rosi HasenstabProfil

Die Ausnahme-Geigerin gibt mit ihrem 260 Jahre alten Instrument Konzerte in Salzburg, Schärding, Regensburg, Bayreuth, Jena, Eisenach und Leipzig. Den Erlös spendet die junge Frau an die gemeinnützige Organisation "Live Music now".

Bei ihrem musikalischen Kulturbiathlon legt sie vom 30. Juni bis 11. Juli 532 Kilometer zurück und übernachtet dabei in Gastfamilien, so auch in Vilseck. Nach einem Aufruf der Stadtverwaltung meldeten sich die sportbegeisterte Familie Bernd und Susanne Hiltel. Die Hiltels, die ebenfalls schon viele größere Radtouren gemacht hatten und demnächst mit dem Skiclub zur fünften Kultur-Rennrad-Tour in den bayerischen Wald starten, waren von Franziska Strohmayr restlos begeistert.

"Sie hat nicht nur viel Gefühl in ihren Händen, sondern auch ganz schön viel Muskeln in ihren Beinen", staunten die Gastgeber. Abgeholt hatten sie die gebürtige Augsburgerin an der Teufelskurve in Schlicht. Nach einer erfrischenden Dusche verbrachte man gemeinsam einen gemütlichen Grillabend auf der Terrasse. Da das Navigationsgerät die sportliche Geigerin am nächsten Tag durch den Truppenübungsplatz leiten wollte, radelten die Hiltels bis Ranna bei Auerbach mit und wünschten ihr auf der Etappe nach Bayreuth eine unfallfreie Fahrt und viel Erfolg bei ihren Konzerten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.