02.03.2020 - 13:30 Uhr
WackersdorfOberpfalz

Zehn Veranstaltungen in 16 Tagen

"Wir legen uns wieder richtig ins Zeug", verspricht Bürgermeister Thomas Falter beim Blick auf das Programm der Kunst- und Kulturwochen im Oktober. Höhepunkt ist der Auftritt von Django Asül am 10. Oktober um 20 Uhr in der Sporthalle.

Michael Weiß, Thomas Falter, Andreas Komes, Stephanie Staudenmayer, Rosemarie Rappel und Walter Buttler stellten das Programm für die Kunst- und Kulturwochen im Oktober vor.
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Um den Vorverkauf anzukurbeln, stellte der Bürgermeister frühzeitig das Programm vor. Die Karten für den Abend mit Django Asül, dem Niederbayern mit türkischen Wurzeln, kosten 23 Euro und sind ab sofort im Rathaus oder online erhältlich. Die alle zwei Jahre stattfindenden Kunst- und Kulturwochen beginnen am 2. Oktober um 19 Uhr traditionell mit einer Vernissage, bei der Live-Schnellzeichner Daniel Stieglitz prominenter Ehrengast sein wird. Am Tag darauf gastiert Luisa Funkenstein mit einem "Poetry-Slam" mit den besten Stegreifredner aus ganz Deutschland im Mehrgenerationenhaus.

Mit "Der traumhafte Bauernhof" ist einer Theaterabend überschrieben, den Menschen mit und ohne Behinderung am 4. Oktober im Mehrgenerationenhaus gestalten. Beim "Bayerischen Abend" in der Glück-Auf-Gaststätte (9. Oktober) treten Gstanzlsänger "Lucky", die "Hammerbachthaler Blousn" und die "Wackersdorfer Stubnmusi" auf.

Auf dem Programm stehen ferner eine Ausstellung "Kunst, Handwerk, Handarbeit" in der Schule (11. Oktober), ein Kindertag mit Erlebniswanderung (17. Oktober) und eine Lesung mit Georg Taubmann (14. Oktober), der sich 100 Tage in Geiselhaft der Taliban befand. Das Finale gestalten am 18. Oktober um 18 Uhr Filmmusikkomponist Florian Christl und sein Ensemble in der Kirche mit Piano, Violine, Bratsche, Cello und Perkussion. Anschließend gibt es in der Sporthalle eine Lasershow, gestaltet von Künstler Erich Hans aus Steinberg am See.

Schirmherr der Kunst- und Kulturwochen ist der Wackersdorfer BMW-Standortleiter Michael Bomann, der sich bei der Programm-Vorstellung von Pressesprecher Andreas Komes vertreten ließ. Bürgermeister Thomas Falter bedankte sich bei seinen Mitarbeitern Stephanie Staudenmayer und Michael Weiß sowie den ehrenamtlichen Helfern Rosemarie Rappel und Walter Buttler für die Programmgestaltung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.