03.08.2021 - 15:39 Uhr
WaidhausOberpfalz

Vier Festnahmen: Fahndungserfolge für Bundespolizei Waidhaus

Der Bundespolizei Waidhaus gingen zuletzt vier gesuchte Straftäter ins Netz.

Aus unterschiedlichsten Gründen unterbanden Bundespolizisten bei vier Männern die Weiterreise.
von Friedrich Peterhans Kontakt Profil

In den vergangenen Tagen haben Fahnder der Bundespolizeiinspektion Waidhaus auf der Autobahn A 6 vier Männer verhaftet. Am Freitagabend wurde ein 26-jähriger Serbe kontrolliert, den die Staatsanwaltschaft Cottbus wegen Fahrens ohne Führerschein gesucht hat. Er zahlte 280 Euro und ersparte sich so 20 Tage Haft.Am Samstagvormittag spürten die Bundespolizisten einen 24-jährigen Rumänen bei Waidhaus in einem VW-Bus auf. Den Mann suchte die Staatsanwaltschaft Dresden mit Haftbefehl.

Am Sonntagnachmittag ging ein 38-jährigen Ukrainer, der Fahrer eines Kastenwagens war, ins Fahndungsnetz. Die Staatsanwaltschaft München II hatte ihn wegen eines Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz auf die Fahndungsliste gesetzt. Er zahlte 1150 Euro und konnte dadurch 40 Tage hinter schwedischen Gardinen abwenden.

Ein 41-jähriger Slowake reiste in der Nacht zum Montag aus Tschechien nach Deutschland in einem Reisebus ein. Bei Vohenstrauß kontrollierten die Bundespolizisten das Fahrzeug und stellten dabei fest, dass der Mann in Hof wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz gesucht war. Er tauschte 675 Euro für 20 Tage Haft ein und durfte weiterreisen.

Weitere Meldungen von der Bundespolizei Waidhaus

Waidhaus

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.