03.11.2019 - 14:55 Uhr
WaldsassenOberpfalz

"Halloween – das Original"

Die Neuauflage hatte nichts an der Attraktivität gegenüber den Abenden in den vergangenen Jahren verloren: Ein Alternativprogramm zum Vorabend des Allerheiligenfestes bot Stadtpfarrer Thomas Vogl in Waldsassen an.

Halloween das Original: In der Krypta der Basilika endete der Abend.
von Externer BeitragProfil

"Halloween – das Original" – so war der Abend überschrieben, der etwas anders gestalten ließ, als es das einst aus Irland stammende Brauchtums vor Allerheiligen sonst kennt. Ob des Andrangs befürchtete Pfarrer Vogl, dass die vorbereiteten Allerheiligen-Spitzl nicht reichen würden, doch am Ende gab es für alle Teilnehmer das traditionelle süße Gebäck.

Gruselig war es ganz und gar nicht, als die Kinder und auch einige Erwachsene von Pfarrer Vogl vor der Basilika empfangen wurden. Beim Betreten in die dunkle bzw. nur spärlich beleuchtete Basilika war Orgelmusik zu hören, gespielt von Kirchenmusikdirektor Andreas Sagstetter. Beim Rundgang zu markanten Punkten in der Basilika stellte Pfarrer Vogl die vielen Heiligen vor, die in der Kirche dargestellt sind. Am Ende ging's in die Krypta, wo Ordensleute aus dem Kloster Waldsassen ihre letzte Ruhestätte gefunden haben.

Die Teilnehmer bei den Opferkerzen, die den sonst dunklen Kirchenraum hell erleuchteten.
Vor der Basilika begrüßte Pfarrer Thomas Vogl die Besucher, die zum Angebot "Halloween das Original" gekommen waren.
Zum Fest Allerheiligen waren die Heiilgen Leiber in der Basilika besonders ausgeleuchtet.
Die Teilnehmer des Abends "Halloween das Original" beim Hochaltar in der Basilika.
In der Krypta haben Ordensleute aus dem Kloster ihre letzte Ruhestätte gefunden.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.