06.08.2021 - 11:19 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Robert Christ aus Waldsassen ist Oberfrankens Fotomeister

Seine Leidenschaft ist die Fotografie auf hohem Niveau. Dies bringt dem 48-jährigen Waldsassener einen besonderen Titel in seinem Metier ein. Dabei gehört er dem Kreis Gleichgesinnter, mit denen er ins Rennen ging, noch gar nicht lange an.

Mit dem Motiv "Dockland", aufgenommen im Hamburger Hafen mit einer Langzeitbelichtung, holte Robert Christ eine der beiden Medaillen. Insgesamt räumte der Waldsassener zwei der drei Medaillen ab.
von Paul Zrenner Kontakt Profil

Am Donnerstagabend war die Ergebnisliste an die Teilnehmer per E-Mail versandt worden. Am Freitagmorgen traf dann auch die Bestätigung ein: Robert Christ aus Waldsassen hat bei den Oberfränkischen Fotomeisterschaften 2021 zwei von drei Medaillen erreicht.

„Robert Christ vom Fotoclub Arzberg war mit zwei von drei Medaillen und einer Urkunde nicht zu schlagen“, heißt es in der Pressemitteilung auf der Seite des Landesverbands Bayern des Deutschen Verbands für Fotografie (DVF). Dahinter belegte Maria Setale vom Fotoclub 70 Sonneberg mit einer Urkunde und vier Annahmen Platz zwei vor Wolfgang Stark vom Fotoclub Arzberg, der mit einer Medaille und zwei Annahmen den dritten Platz belegte.

Sechs Bilder zum Wettbewerb

Die Siegerbilder hatte der 48-Jährige, im Hauptberuf Prokurist bei der Glashütte Lamberts in Waldsassen, bereits vor einiger Zeit fotografiert. Sechs Motive hatte er zum Wettbewerb auf Bezirksebene des Landesverbands des DVF (Deutscher Verband für Fotografie) eingereicht, drei davon stehen auf der Siegerliste.

Das Motiv "Docklands" entstand im Hamburger Hafen mit einer Langzeitbelichtung. In der alten Maiersreuther Schule fotografierte Robert Christ seine Lebensgefährtin Annette Spreitzer und kreierte mit einer Mehrfachbelichtung das Motiv "Time flies" einen besonderen Effekt. Für die Fotografie "fire&smoke", die ein brennendes Zündholz zeigt, wurde Christ mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Seit Anfang des Jahres im Club

"Oberfränkischer Fotomeister 2021" ist Robert Christ deswegen, weil er für den Foto-Club Arzberg startete. Dort ist der Waldsassener seit Anfang des Jahres Mitglied. "Ich wurde sehr gut aufgenommen", so Christ gegenüber Oberpfalz-Medien. "Es sind viele wirklich nette und sehr erfahrene Fotografen dabei und es macht Spaß, sich mit ihnen auszutauschen", erzählt Christ über den Club. Ihm gehören mehrere Fotografen aus dem Landkreis Tirschenreuth an - darunter Bernhard Eckstein aus Münchenreuth sowie Hartmut Bombosch und Jürgen Klein aus Waldsassen. Letztere sind ebenfalls auf der Siegerliste des Wettbewerbs vertreten.

"Es hat mich besonderes gefreut, dass ich von den drei Medaillen zwei gewonnen habe", ist Christ im Gespräch mit Oberpfalz-Medien glücklich über den Erfolg. Die dritte Medaille ging übrigens an Wolfgang Stark- Er ist ebenfalls Mitglied beim Fotoclub Arzberg.

Der Fotoclub Arzberg präsentierte sich bereits im Kunsthaus Waldsassen mit einer Ausstellung

Waldsassen
Das Bild "Time flies" von Robert Christ, entstanden in der früheren Maiersreuther Schule, wurde mit einer Medaille ausgezeichnet.
Mit einer Medaille bedacht wurde die Fotografie "fire&smoke".
Hintergrund:

Fotoclub Arzberg deutlicher Sieger beim Bezirkswettbewerb

  • Ausrichter des Bezirkswettbewerbs waren die Fotofreunde Thurnau. Im dortigen Töpfermuseum werden die Siegerbilder bei einer Ausstellung voraussichtlich vom 9. Oktober 2021 bis 6. Januar 2022 zu sehen sein, zum 60. Clubjubiläum.
  • 44 Autoren haben sich mit 248 Fotos bei der Oberfränkischen Fotomeisterschaft beteiligt. Der Jury gehörten an Lothar Nöth (Fotoclub Münnerstadt), Rolf Kaminski (Fotoclub Bad Neustadt) und Georg Eisemann (SKF Schweinfurt), die Leitung hatte DVF-Bezirksvorsitzender Klaus Wöhner.
  • Nach der Auswertung der vergebenen Annahmen und Auszeichnungen hat sich der Fotoclub Arzberg deutlich als Sieger der Clubwertung vom Fotoclub Coburg (Platz 2) und der Fotogruppe Thurnau (Platz 3) abgesetzt.
  • Zoe Jungk vom Fotoclub 70 Sonneberg (bis 12 Jahre) und Elina Schönberg vom Fotoclub Arzberg (17 bis 20 Jahre) schnitten in ihren Jugendaltersklassen als beste Teilnehmer ab.

"Es sind viele wirklich nette und sehr erfahrene Fotografen dabei und es macht Spaß, sich mit ihnen auszutauschen."

Robert Christ über die Mitglieder im Fotoclub Arzberg

Robert Christ über die Mitglieder im Fotoclub Arzberg

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.