17.07.2019 - 15:11 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Devils-Verantwortliche distanzieren sich von Fan-Schmierereien

In den vergangenen Wochen kam es im Stadtgebiet Weiden immer wieder zu Schmierereien, die auf Fangruppen der Blue Devils Weiden beziehungsweise des 1. EV Weiden schließen lassen. Nun äußern sich Spielbetriebs-GmbH und Verein dazu.

Graffiti kann Kunst sein - doch nicht im Fall der Schmierereien im Stadtgebiet, die im Zusammenhang mit Fangruppen der Blue Devils stehen.
von Externer BeitragProfil

Sowohl die Spielbetriebs-GmbH der Blue Devils Weiden als auch der 1. EV Weiden distanzieren sich in einer Mitteilung "ausdrücklich von diesen Sachbeschädigungen". Durch diese Straftaten sei nicht nur ein erheblicher Sachschaden entstanden, sondern auch der Ruf des Weidener Eishockey in ein negatives Rampenlicht gezogen worden. "Auch wenn die Täter diese Aktionen für gut befinden, wir legen auf diese Art von Publicity keinerlei Wert und dulden dies in keinster Weise", schreiben Franz Vodermeier (Geschäftsführer der Spielbetriebs-GmbH) und EV-Vorsitzender Thomas Siller.

Es sei im Interesse des Vereins, dass diese Straftaten aufgeklärt und die Täter ausfindig gemacht werden, weswegen die Verantwortlichen auch in enger Verbindung mit der Polizeiinspektion Weiden stehen.

"Wir hoffen, dass der Name unseres Vereins zukünftig nicht mehr für Straftaten jeglicher Art missbraucht wird und sind zuversichtlich, dass wir mit lautstarker Unterstützung unserer Fans im Stadion auch in der Oberliga-Spielzeit 2019/2020 durch sportliche Leistungen für positive Schlagzeilen sorgen können", so Vodermeier und Siller.

Bericht zu den Sachbeschädigungen:

Weiden in der Oberpfalz

Weiterer Bericht zu den Schmierereien:

Weiden in der Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.