19.02.2019 - 17:23 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Aus für Trend-Shop "Bazooka"

Das "Bazooka" in der Sedanstraße prägte das Stadtbild. Nach 23 Jahren ist nun Schluss. Inhaber Tobias Kellner sieht sich selbst aufgrund einer Erkrankung nicht mehr in der Lage, den Laden zu betreiben.

Die Schaufenster sind schon keine Schau mehr: Das Bazooka gegenüber der NOC-Baustelle hat dicht gemacht.
von Stefan NeidlProfil

Nur kurz fällt der Facebook-Post auf der Facebook-Seite des "Bazooka" aus: "hallo leute...es fällt uns zwar sehr schwer, aber seit heute ist das bazooka geschlossen." Nach 23 Jahren kommt das Aus für den Modeladen in der Sedanstraße 12 überraschend. Tobias Kellner aus Weiden war Inhaber. Er erklärt, aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage zu sein, sich um zwei Filialen kümmern zu können. Auf seine Erkrankung wollte er nicht näher eingehen. Der "Bazooka"-Laden im Einkaufszentrum "PX" des Truppenübungsplatzes Grafenwöhr wird bleiben. Dieser ist aber nur für US-Amerikaner und Angehörige mit einer ID-Card zugänglich.

In der Vergangenheit gab es Aufregung wegen der Baustelle des NOC und deren Auswirkungen auf den Kundenbesuch des "Bazooka" (wir berichteten). Darauf angesprochen, erklärt der 40-Jährige, dies habe nicht direkt mit der Schließung zu tun. Ob er jemals wieder in Weiden ein Geschäft eröffnen will, ließ er offen: "Möglich ist alles, aber eher unwahrscheinlich."

Shopmanager Miroslaw Wuzik und andere Anlieger beklagen die Auswirkungen der Baustelle des NOC.

Otto Strobel ist Eigentümer des Gebäudes. Er habe versucht Kellner in der Sedanstraße zu halten und habe ihm nach eigener Aussage ein "Super-Angebot" gemacht. Nach Ansicht des Rothenstädters fehlt die Laufkundschaft: "Der kann nicht warten, bis das NOC im Herbst oder an Weihnachten öffnet." Eine Erkrankung Kellners erwähnt er nicht. Die Kündigung sei erklärt auch wenn der Mietvertrag noch einige Monate lang laufe. Einstweilen ist er auf der Suche nach einem neuen Mieter.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.