16.06.2021 - 16:40 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Missbrauch: Strafbefehl gegen evangelischen Pfarrer im Dekanat Weiden

Diesen Artikel lesen Sie mit
Alle Informationen zu OnetzPlus

Die sexuelle Beziehung war einvernehmlich. Gleichwohl ergeht gegen einen Pfarrer aus dem evangelischen Dekanat Weiden ein Strafbefehl. Er soll Grenzen überschritten haben.

Die Statue Justitia. Gegen einen evangelischen Pfarrer aus dem Dekanat Weiden ist ein Strafbefehl wegen Missbrauchs erlassen worden.
von Alexander Pausch Kontakt Profil

Im Fall des wegen Missbrauchsvorwürfen suspendierten evangelischen Pfarrer aus dem Dekanat Weiden hat das Amtsgericht Tirschenreuth einen Strafbefehl erlassen. Dieser erhält eine Gesamtfreiheitsstrafe von elf Monaten auf Bewährung wegen sexuellen Missbrauchs im Rahmen eines Betreuungsverhältnisses in acht Fällen, sagte Peter Neuner, Richter am Amtsgericht Tirschenreuth, am Mittwoch. Die Bewährung läuft drei Jahre. Der Strafbefehl ist noch nicht rechtskräftigt.

Die Staatsanwaltschaft legte dem Pfarrer zur Last, die Situation gegenüber einer volljährigen jungen Frau ausgenutzt zu haben. Dabei sei es im Frühsommer 2019 an verschiedenen Orten zu einvernehmlichen sexuellen Handlungen gekommen. Später war die junge Frau zur Polizei gegangen. In einem Strafrechtskommentar heißt es dazu, Missbrauch eines Betreuungsverhältnisses liege schon vor, "wenn der Täter eine durch das Vertrauensverhältnis gebotene Gelegenheit zur Tathandlung wahrnimmt".

Kurz vor Weihnachten des vergangenen Jahres war der Pfarrer von seinem Vorgesetzten aus dem Dienst genommen und suspendiert worden. Am Pfingstwochenende waren der Kirchenvorstand der betroffenen Gemeinde sowie im Gottesdienst die Gläubigen informiert worden, dass der Pfarrer seine Dienstaufgaben bis zur Klärung der Angelegenheit nicht wahrnehmen werde.

Der Beschuldigte hatte ein Strafbefehlsverfahren über seinen Anwalt Rouven Colbatz angeregt. Offen ist, ob der Pfarrer nun den Strafbefehl akzeptiert. Er hat zwei Wochen Zeit, um Einspruch einzulegen. Sollte der Pfarrer Einspruch einlegen, würde es zu einem öffentlichen Verfahren vor dem Amtsgericht in Tirschenreuth kommen.

Die Vorgeschichte

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.