15.03.2020 - 22:27 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

OB-Wahl in Weiden: Hauchdünner Vorsprung für SPD

Vor sechs Jahren gab es Jubel bei den Genossen. Diesmal wenige ernste Gesichter. Nicht nur weil die große Wahlparty ausfiel. Auch weil OB-Kandidat Jens Meyer nur denkbar knapp vor Benjamin Zeitler (CSU) lag. Das bedeutet Stichwahl.

Im zweiten Anlauf wird Jens Meyer (Mitte) die Wahl gewinnen, sind Roland Richter (links) und Sabine Zeidler überzeugt.
von Jutta Porsche Kontakt Profil

"Es war ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Ein denkbar knappes Ergebnis", kommentierte Jens Meyer die 0,7 Prozentpunkte, die er letztendlich vor Zeitler lag. "Aber jetzt geht Amtsführung vor Wahlkampf", gab er die Marschrichtung für die nächsten Tage vor. Die Bekämpfung des Coronavirus habe oberste Priorität. Er habe die ganze vergangene Woche als Bürgermeister bereits gehandelt, sich mit allen Verantwortlichen beraten und sehr bald notwendige Schritte eingeleitet, wie beispielsweise die Schließung der Regionalbibliothek oder des Maria-Seltmann-Hauses.

Kurz-Interview mit Jens Meyer

Von Corona zurück zur OB-Wahl. Trotz des knappen Ergebnisses sieht Fraktionschef Roland Richter durchaus Grund zur Freude. „Ich freue mich, dass es Bürgerliste und CSU nicht gelungen ist, Jens als Einzelkämpfer zu schlagen.“ Denn im Gegensatz zu Benjamin Zeitler habe Jens Meyer zwei Konkurrenten aus dem sozialen Lager gehabt. „Benjamin Zeitler hatte nur einen Konkurrenten.“ Richter gab sich überzeugt, dass „Jens Meyer in zwei Wochen Oberbürgermeister werden kann“. Die Bevölkerung müsse sich entscheiden, ob sie „ein Experiment oder Erfahrung wählt“.

„Wir liegen vorne. Ich bin überzeugt, dass wir das in 14 Tagen noch stemmen“, zeigte sich auch Stadtverbandsvorsitzende Sabine Zeidler optimistisch, was den Ausgang der Stichwahl betrifft. Seit 14 Tagen sei der Wahlkampf von Corona ausgebremst worden. „Aber Jens Meyer hat Entscheidungen getroffen. Das ist in meinen Augen wichtig.“ Überhaupt zollte sie ihrer gesamten Mannschaft, die im Wahlkampf im Einsatz war, ein großes Lob. „Sie sind einheitlich gestanden.“

Weiden in der Oberpfalz
Weiden in der Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.