16.05.2019 - 18:22 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Vierling zur OB-Kandidatur: Ich bin bereit

Vor einem Jahr hätte er es sich selbst noch nicht vorstellen können. Doch dann ist die Idee nach und nach gereift. Und jetzt ist es soweit: Heiner Vierling hat sich bereit erklärt, OB-Kandidat der CSU zu werden.

Der Gartenbauer und Landwirt Heiner Vierling (51 Jahre) soll OB-Kandidat der CSU werden. Sein Motto: " Wenn ich was mache, dann richtig."
von Volker Klitzing Kontakt Profil

Der 51-jährige Gartenbauer und Landwirt spricht von einer langen Entwicklung. Immer öfter hätten ihn Frauen und Männer aus der Bevölkerung gefragt, ob er nicht antreten wolle und ihn geradezu ermuntert. Schließlich hatte ihn Stadtratskollege Hans Blum öffentlich als Oberbürgermeister-Kandidat der CSU vorgeschlagen.

Anfang dieser Woche überschlugen sich dann die Ereignisse. Die Fraktion der Bürgerliste verteilte während der Stadtratssitzung am Montag einen offenen Brief an die Mitglieder der CSU-Fraktion. Darin kündigten die sieben Mitglieder ihre Unterstützung an, falls die CSU Benjamin Zeitler zum OB-Kandidaten küren würde (Oberpfalz-Medien berichteten). Die CSU reagierte am Mittwoch bei einer kurzfristig einberufenen Sitzung der Spitzen von Partei und Fraktion mit Heiner Vierling. Am Ende kam es zu folgender Erklärung:

"Der CSU-Kreisverband nimmt den offenen Brief an die Kollegen der Bürgerliste zur Kenntnis. Fest steht, wir als CSU in Weiden benötigen keine gut gemeinten Vorschläge der Bürgerliste. Dr. Benjamin Zeitler hat sich bei uns nicht als möglicher OB-Kandidat gemeldet. Der einzige Vorschlag der uns vorliegt ist Heiner Vierling, den wir als möglichen OB Kandidaten von der Fraktion und der Partei unterstützen."

Ein Kommentar von Stefan Zaruba

Weiden in der Oberpfalz

Am meisten an dem Bürgerlisten-Brief gestört hat die CSU nach Auskunft ihres Vorsitzenden Stephan Gollwitzer die ultimative Forderung, die Öffentlichkeit und der denkbar ungünstige Zeitpunkt kurz nach den schwierigen Neuwahlen in der vergangenen Woche.

Gollwitzer kündigte gegenüber Oberpfalz-Medien für übernächste Woche eine konstituierende Kreisvorstandssitzung mit vielen Themen an, auch mit der OB-Kandidatur. Er geht davon aus, dass danach der geschäftsführende Vorstand eine Empfehlung für Heiner Vierling als OB-Kandidat geben wird. Er selbst schätze ihn sehr. Ein kompetenter Mann, mit dem man sehr gute Gespräche geführt habe. Am Ende aber würden immer die Delegierten entscheiden.

Die Wende bei der CSU

Weiden in der Oberpfalz

Dass noch ein weiterer Kandidat in der CSU aufsteht, will auch Vierling nicht ausschließen."Dafür haben wir eine demokratische Partei." Der mögliche Kandidat gehört einer Familie an, die bis ungefähr 1490 zurückblicken kann, und damit mit den Sindersbergers zu den ältesten Familien in Weiden zählt. Heiner Vierling war aktiver Handballer und bis vor fünf Jahren auch Trainer. Inzwischen ist er Vorsitzender des Heimatrings. Er ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Der Sohn studiert Agrarwissenschaft und soll den Betrieb übernehmen, die Tochter ist Pflegepädagogin in Regensburg.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.