15.10.2020 - 12:34 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Weiden ist Corona-Risikogebiet

Was die Stadt Weiden am Mittwoch bereits angedeutet hat, ist heute bittere Realität geworden: Die Corona-Fälle vor Ort stiegen rasant. Weiden ist nun Risikogebiet.

Weiden ist ab heute Corona-Risikogebiet.
von Simone Baumgärtner Kontakt Profil

Die Zahlen des Robert-Koch-Instituts von Donnerstagmorgen sind eindeutig: Die Zahl der Coronafälle in Weiden erhöht sich von Mittwoch auf Donnerstag um 17 auf insgesamt 440. Demnach steigt die 7-Tage-Inzidenz in Weiden über Nacht von 39,8 auf 72,5 - und damit tatsächlich weit über den Grenzwert von 50. Weiden zählt somit zu den derzeit insgesamt 12 Risikogebieten in Bayern. Höhere Inzidenzwerte im Freistaat haben nur noch das Berchtesgadener Land (72,7), Mühldorf am Inn (73,4), Regen (78,8) und Rottal-Inn (81,5).

Damit treten auch die von der Stadt Weiden bereits gestern angekündigten Maßnahmen für vorläufig zwei Wochen ein. Sie schränkten die Bürger zwar ein, seien aber zu deren Schutz nötig, heißt es in einer Pressemitteilung am Mittwochabend:

  • Maskenpflicht in der Fußgängerzone zwischen Josef-Witt-Platz und Unterem Tor.
  • Dort wird auch der Alkoholkonsum außerhalb der zulässigen Gastronomiebetriebe untersagt
  • Der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum wird außerhalb der engeren Familie auf eine Gruppe von bis zu fünf Personen beschränkt.
  • Zusammenkünfte im Privaten werden ebenfalls außerhalb der engeren Familie auf bis zu fünf Personen beschränkt.
  • Die Teilnehmerzahl von Veranstaltungen, die üblicherweise nicht für ein beliebiges Publikum oder nur von einem absehbaren Teilnehmerkreis besucht werden, wird auf höchstens 25 Personen in geschlossenen Räumen oder maximal 50 Personen unter freiem Himmel begrenzt.

Weiden über dem kritischen Wert: Was jetzt gilt

Weiden in der Oberpfalz

Die geltenden Maßnahmen entsprechen den Empfehlungen der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung und des Gesundheitsamtes Weiden-Neustadt. Die Erhöhung der Fallzahlen in Weiden ist nach Auskunft von Stadt-Sprecherin Roswitha Ruidisch nicht allein auf die vielen Coronafälle bei den Blue Devils Weiden zurückzuführen. Bei den Eishockeyspielern der ersten Mannschaft sind allein 15 Spieler infiziert, weitere positive Tests habe es auch bei den Jugendteams U20 und U17 gegeben. Ruidisch sprach am Donnerstagmittag von "diffusem Infektionsgeschehen".

Viele Corona-Fälle bei den Blue Devils Weiden

Weiden in der Oberpfalz

Auch im Landkreis Neustadt/WN steigen die Fallzahlen weiter. Laut RKI im Vergleich zum Vortag um 11 auf nunmehr 975. Damit rutscht auch der Landkreis im Vergleich zu gestern mit seinem Inzidenzwert mit 38,1 wieder über die kritische Marke von 35. Im Landkreis gilt bereits eine Allgemeinverfügung, die sich auf Feiern und die erlaubte Personenanzahl im öffentlichen sowie im privaten Raum bezieht.

Weitere Maßnahmen sind zu erwarten. Die Stadt Weiden hat für den Lauf des Donnerstags eine Allgemeinverfügung angekündigt, die sich auch daran orientieren werde, was Ministerpräsident Markus Söder bei einer Pressekonferenz heute um 14 Uhr bekanntgeben werde. Das Augustinus-Gymnasium zieht bereits die Zügel an. Seit Donnerstag gilt vorläufig bis zum Wochenende die allgemeine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auch während des Unterrichts.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.