01.06.2021 - 19:04 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Ziegler-Group eröffnet Restaurant im Stadion der Blue Devils

Das Eishockey-Team der Blue Devils ist bereits verstärkt. Nun legt der Sponsor des Teams, die Ziegler-Group, als neuer Betreiber der Gastronomie im Eisstadion nach: mit dem Restaurant „Devils Diner“ und einer VIP-Lounge.

Die Bauarbeiten im „Devils Diner“ sind bereits angelaufen. Der Raum wird nun bis über den Ausgang zur Freieisfläche geöffnet. Auf der neuen Galerie entsteht das VIP-Lounge-Restaurant mit 86 Sitzplätzen. Andreas Sandner (Geschäftsführer der Ziegler-Group), Bürgermeister Lothar Höher und Stadtwerkeleiter Johann Riedl (von links) freuen sich über das starke Engagement des Plößberger Unternehmens in Weiden.
von Josef-Johann Wieder Kontakt Profil

Die Ziegler-Group aus Plößberg erweitert ihr gastronomisches Angebot und expandiert nach Weiden in die Hans-Schröpf-Arena. Das erfolgreiche Unternehmen (über 1600 Mitarbeiter) schloss mit den Stadtwerken Weiden einen 20-jährigen Pachtvertrag (mit Verlängerungsoption) für die Gastronomie im Eisstadion. Das bisherige Restaurant wird zum „Devils Diner“ im modernen Vintage-Stil. Dabei wird das amerikanische Diner-Rezept umgesetzt.

„Sport trifft auf Steaks und Burger, so könnte man das Konzept für das Devils Diner zusammenfassen“, erklärt Ziegler-Geschäftsführer Andreas Sandner, als er mit Stadtwerkeleiter Johann Riedl und Weidens Bürgermeister Lothar Höher das Vorhaben vorstellt.

Fast eine Million eingesetzt

Mit einem hohen sechsstelligen Betrag wird die Westfassade der Hans-Schröpf-Arena geöffnet und neu gestaltet. Hinüber bis über den Eingang zur Freieisfläche wird eine neue Galerie eingebaut, auf der 86 Sitzplatz in der neuen VIP-Lounge geschaffen werden – mit freiem Blick ins Stadion und auf das Geschehen auf dem Spielfeld. Schon ab September soll die neue Gastronomie in Betrieb gehen. Anders als bei seinem ersten Lokal, dem individuellen „Holzfellas“ in Wiesau, setzt Ziegler in der Hans-Schröpf-Arena auf eine breitere Zielgruppe. Der Pächter übernimmt auch das Catering für die bis zu 2300 Eishockey-Besucher im Stadion.

Der vom Eishockey geprägte Charakter des Restaurants „Devils Diner“ soll sich auf den über 40 Sitzplätzen wiederfinden. Die Speisekarte werde typisch amerikanisch, so Sandner, eine Wall of Fame das sportliche Ambiente unterstreichen. Direkt neben dem Diner ist ein Business-Club für die Sponsoren der Blue Devils geplant. Hier soll Holz im modernen alpinen Ski-Ressorts-Stil Akzente setzen. „Wir wollen unsere Gäste für den Weidener Eishockey-Sport begeistern.“

Bereits seit längerem sponsert Ziegler die Eishockey-Teams der Blue Devils. Die gesamten Überschüsse aus dem gastronomischen Betrieb in Weiden werde in die Mannschaften, besonders in den Nachwuchsbereich fließen, verspricht Andreas Sandner. „Wer hier bei uns isst, fördert künftig den Eishockey-Sport.“

Bald wieder modernes Stadion

Das Engagement der Ziegler-Gruppe in der Hans-Schröpf-Arena wertet Bürgermeister Lothar Höher als Glücksfall für die Stadt Weiden. Das damals hochmoderne Eisstadion sei 1988 in Betrieb gegangen. Es habe sich in 33 Jahren eine Fan-Kultur entwickelt, aber auch verändert. „Es ist da unwahrscheinlich viel passiert. Die Ansprüche der Fans sind anders. Wir hätten vieles refreshen müssen. Mit dem neuen Catering-Angebot entsprechen wir den Fan-Erwartungen. Nach dem Abschluss der Bauarbeiten und mit der neuen Front kann sich die Arena bei den modernsten Eishockey-Stadien des Landes einreihen“, sagt Höher.

Als Eigentümer des Freizeitzentrums Raiffeisenstraße planen die Stadtwerke, denen ein Förderzuschuss über drei Millionen Euro zugesagt wurde, eine Photovoltaikanlage auf dem 2020 sanierten Dach der Freieisfläche. Welche Maßnahmen aus dem beantragten Paket noch durchgeführt werden können, wird derzeit geprüft.

Interview mit Blue-Devils-Sponsor Stefan Ziegler

Plößberg

60 Millionen Euro wollte die Ziegler-Group Plößberg in ein neues Holzfaser-Dämmplattenwerk in Bärnau investieren

Bärnau
In der Hans-Schröpf-Arena in Weiden entsteht das Restaurant "Devils Diner" mit VIP-Lounge. Betreiber ist der Sponsor des Eishockey-Teams, die Ziegler-Group.
Hintergrund:

Das Unternehmen Ziegler-Group

  • Gründung: 1948 aus einer Landwirtschaft mit Sägewerk
  • Mitarbeiter: 1600 an 18 Standorten, tätig in 6 Branchen
  • Holz: bleibt der Kern der Gruppe (Ziegler Holzindustrie Plößberg, 700 Mitarbeiter; Ziegler Holzzentrum Pressath, 100 Mitarbeiter; Ziegler Holztechnik im thüringischen Hermsdorf, 100 Mitarbeiter; Ziegler Forstservice)
  • Logistik: 200 Beschäftigte, Fuhrpark mit 160 Lkw sowie Güterbahnhof in Wiesau (Ziegler Logistik), Ziegler Global Logistic für See- und Luftfracht in Wiesau und Nürnberg sowie Beteiligung an der Contargo Comitrac GmbH Hof und Wiesau
  • Holzbau: Ziegler Haus GmbH (120 Mitarbeiter Plößberg),Engelhardt + Geissbauer GmbH im fränkischen Burgbernheim (90 Mitarbeiter)
  • Maschinenbau: VFT GmbH in Cham mit 15 Mitarbeiter, Prechtl GmbH in Burghausen
  • Dekoration: Eurosand GmbH in Weiden, 115 Mitarbeiter
  • Gastronomie: „Holzfellas“ Wiesau, „Devils Diner“ Weidener Eisstadion sowie Steinwaldhaus Erbendorf

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

gerhard reiter

Vielen Dank für die umfangreichen Informationen zum Unternehmen! Mich würden noch folgende Kennzahlen interessieren:
Wie hoch ist der Anteil an Beschäftigten aus der tschechischen Republik bzw. aus Osteuropa?
Wie sieht die CO2 Bilanz des Unternehmens aus? Welche Schritte unternimmt das Unternehmen in Richtung Klimaneutralität?
Das wäre sicher auch interessant zu erfahren.

02.06.2021