30.06.2020 - 09:59 Uhr
WeigendorfOberpfalz

Defekter Energiespeicher löst Brandalarm aus

Moderne Photovoltaikanlagen sind in der Regel mit einem Energiespeicher ausgestattet, der den produzierten Strom für die Nachtstunden speichert. Eine solche Batterie löst in Weigendorf einen Feueralarm aus.

Der überhitzte Energiespeicher einer Photovoltaikanlage führte am Donnerstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz in 'Weigendorf.
von Andreas Ascherl Kontakt Profil

"Kellerbrand in Weigendorf" lautete am Montagnachmittag die Alarmierung für die Feuerwehren Weigendorf, Hartmannshof und Pommelsbrunn. Ursache, so war schnell bekannt, war der Energiespeicher der Photovoltaikanlage eines Wohnhauses, der offenbar total überhitzt war. Unter Atemschutz rückten die Wehrleute nach den übereinstimmenden Berichten der Feuerwehren in den völlig verrauchten Keller vor. "Der Speicher wurde gekühlt und demontiert, anschließend unter schwersten Bedingungen von den Atemschutztrupps ins Freie gebracht", beschreibt die Feuerwehr den schwierigen Akt, den rund 120 Kilogramm schweren Lithium-Kobald-Speicher zu demontieren und aus dem Keller zu schaffen. Parallel wurden Belüftungsmaßnahmen eingeleitet und ein Rauchschutzvorhang gesetzt. Nachdem das geschafft war, konnte der Akku in der Schaufel eines Frontladers mit Wasser abgekühlt werden. Der defekte Speicher wurde anschließend an ein Entsorgungsunternehmen übergeben. Gegen 21 Uhr konnte die Weigendorfer Feuerwehr als letzte Einheit wieder abgezogen werden.

Erst vor wenigen Tagen kam es in Freihung zu einem Kellerbrand

Freihung
In einer Frontladerschaufel wurde der überhitzte Akku gekühlt, bevor er einer Entsorgungsfirma übergeben werden konnte.
Die Bergung des rund 120 Kilogramm schweren Lithium-Kobald-Speichers forderte den Feuerwehren aus Weigendorf, Hartmannshof und Pommelsbrunn alles ab.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.