05.09.2021 - 20:23 Uhr
AmbergSport

Kreisliga Süd Amberg/Weiden: Neuer Spitzenreiter, neues Schlusslicht

Der SV Inter Bergsteig muss Platz eins in der Fußball-Kreisliga Süd für die DJK Utzenhofen räumen. Auch am anderen Ende der Tabelle gibt es einen Wechsel.

Wo ist der Ball? Martin Aures (links) vom TUS Kastl und der Torschütze des Rosenberger Siegtreffers, Philipp Witzel (rechts) haben in dieser Szene doch den Überblick behalten, Maximilian Glöckner vom TUS Kastl (hinten) braucht nicht mehr einzugreifen. Bild: Hubert Ziegler
von Reiner Fröhlich Kontakt Profil

TuS Rosenberg – TuS Kastl 1:0 (0:0)

In der ersten Hälfte war es ein ausgeglichenes Spiel, in dem die beiden bestens aufgelegten Torhüter Moser und Harsch gute Chancen entschärften. Mitte des zweiten Abschnittes konnte Rosenberg trotz des Nachholspiels am Mittwoch gegen Vilseck noch mal einen Gang höher schalten und übernahm deutlich mehr Spielanteile. In der Schlussminute belohnten sich die Hausherren mit dem goldenen Treffer durch Witzel, der aus spitzem Winkel traf. Mit diesem Sieg gab Rosenberg den letzten Platz an den 1. FC Neukirchen ab.

Tor: 1:0 (90. +1) Philipp Witzel – SR: Metin Akyol – Zuschauer: 200

SSV Paulsdorf – ASV Haselmühl 1:2 (1:1)

(ac) Obwohl die Heimelf erneut stark ersatzgeschwächt antreten musste, verkaufte sie sich im Derby teuer, stand aber schließlich mit leeren Händen da. Paulsdorf versäumte es nach der schnellen Führung den Vorsprung entscheidend auszubauen. Zwei hundertprozentige Chancen wurden bis zur 20. Minute liegengelassen. Das spornte die Gäste an und sie kamen noch vor dem Pausenpfiff zum Ausgleich. Auch die starke Leistung von Torhüter Simon Preitschaft, der nach dem Wechsel mehrere Male beherzt eingreifen musste, brachte nicht die notwendigen Punkte. Nörl sorgte nach einer langen Flanke schließlich für den Sieg der Gäste.

Tore: 1:0 (3.) Sebastian Grau, 1:1 (45.) Daniel Ibler, 1:2 (80.) Stefan Nörl – SR: Christoph Horn (Ebermannsdorf) – Zuschauer: 100

1. FC Neukirchen – SV 08 Auerbach 3:3 (0:2)

(röt) In der ersten Hälfte hatte Auerbach Vorteile, in der zweiten Neukirchen – unter dem Strich stand ein gerechtes Unentschieden. Die Gäste führten nach knapp einer halben Stunde bereits mit 2:0. Nach der Pause drängte nun die Ficarra-Elf und wurde durch einen Doppelpack von Sven Wuttig aus spitzem Winkel und per Foulelfmeter zum 2:2 aus. In der 80. Minute gelang der Heimelf die Führung. Timo Bielesch schlug eine passgenaue Flanke vors Tor, die Manuel George einköpfte. Nur zwei Minuten später fiel nach einer Unstimmigkeit in der Abwehr doch noch der Ausgleich.

Tore: 0:1 (5.) Manuel Trenz, 0:2 (27., Eigentor) Thomas Stielper, 1:2/2:2 (53./66., Elfmeter) Sven Wuttig, 3:2 (80.) Manuel George, 3:3 (82.) Jonas Schwindl – SR: Dominik Werner – Zuschauer: 130

DJK Utzenhofen – FV Vilseck 2:0 (0:0)

(aun) Die Mannschaft von DJK-Coach Marius Ehrnsperger dominierte die Partie, vergab aber in der ersten Hälfte sechs Tormöglichkeiten. Auch die Liermann-Elf hatte zwei Chancen. In der zweiten Hälfte erhöhte der FV Vilseck die Schlagzahl, ein Treffer gelang den Gästen jedoch nicht. In der 50. Minute bekam die DJK einen Freistoß an der Strafraumgrenze: Den ersten Schuss wehrte Torwart Ruppert noch ab, gegen den Nachschuss von Ehrnsperger war er jedoch machtlos. Utzenhofen erspielte sich weitere Möglichkeiten, eine führte in zum 2:0 durch Dechant. Die Gäste blieben konzentriert und setzten die Heimelf immer wieder unter Druck, letztlich ohne Erfolg.

Tore: 1:0 (50.) Marius Ehrnsperger, 2:0 (78.) Konstantin Dechand –SR: Horst Gruber (SC Oberölsbach) – Zuschauer: 135

1. FC Rieden – SV Inter Amberg 2:1 (0:1)

(tmh) Das Spiel begann denkbar ungünstig für die Hausherren: Nach einer Minute musste Abwehrhüne Julian Pospiech verletzt vom Platz, kurz danach gingen die Gäste mit ihrem ersten Angriff in Führung. Die Heimelf benötigte einige Minute, um sich zu fangen, kam dann aber besser ins Spiel, endgültig dann nach der Pause. Nach einem Ballverlust von Nürnberger schlug Michael Fleischmann den Ball auf Florian Holfelder, der allen davonlief und zum 1:1 einschob. In der 79. Minute fiel dann nach einem Standard die vermeintliche Führung der Gäste, als Timo Nürnberger den Ball über die Linie drückte. Der Schiedsrichter nahm den Treffer jedoch zurück und schickte Nürnberger wegen absichtlichen Handspiels vom Platz. In der Endphase gelang der Heimelf noch der glückliche Siegtreffer durch Michael Fleischmann.

Tore: 0:1 (2.) Lars Waschkau, 1:1 (60.) Florian Holfelder, 2:1 (87.) Michael Fleischmann – SR: Ralf Waworka – Zuschauer: 150 – Gelb-Rot: (79.) Timo Nürnberger (Inter Bergsteig), Handspiel

Kreisliga Süd: Ein Remis am Bergsteig, eine Überraschung in Kastl

Amberg

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.