18.10.2021 - 12:46 Uhr
AmbergSport

Nervenspiel mit glücklichem Ende: VC Amberg besiegt TB Regenstauf

Im ersten Spiel der Volleyball-Regionalliga läuft beim VC Amberg nicht alles nach Plan. Die Truppe von Trainer Flo Birner gewinnt die ersten beiden Sätze, dann startet der TB Regenstauf eine Aufholjagd. Die Entscheidung fällt im Tiebreak.

Der Amberger Dreierblock mit (von links) Zuspieler Philipp Heckmann, dem überragenden 16-jährigen Mittelangreifer Johannes Helm und Außenangreifer Lukas Neidl kommt in dieser Situation zu spät, um den Regenstaufer Schmetterball von Diagonalspieler Felix Dollinger (vorne rechts) noch abwehren zu können.
von Gerd SpiesProfil

"Da ist noch Luft nach oben", lautete das Resümee von Spielertrainer Flo Birner über die Leistung seiner Mannschaft beim 3:2-Tiebreak-Sieg zum Saisonauftakt gegen den TB Regenstauf. Was zunächst wie ein lockerer Drei-Satz-Sieg aussah, entpuppte sich zu einem Nervenspiel, mit dem glücklicheren Ende für den VC Amberg.

Mit 2:0 nach Sätzen führte das Regionalliga-Team des VC Amberg am Sonntag in der Luitpoldschulhalle bereits, bevor dann der Gast aus Regenstauf zur Aufholjagd ansetzte. Doch schon in Satz zwei deutete sich an, dass es noch nicht so richtig rund läuft bei der neu zusammengestellten Amberger Truppe. Vier Satzbälle brauchten die VC-Jungs, bis mit 31:29 der Satz eingetütet war.

Im dritten Satz dann endgültig die Wende. Regenstauf dominierte, der VC musste immer einem Rückstand hinterherlaufen. Da änderte auch die Einwechslung von Neuzugang Bosko Novovic auf der Mittelblocker-Position nichts. Gesundheitlich etwas angeschlagen und noch nicht mit dem Zuspieler eingespielt, konnte auch der Ex-Profi aus Serbien nicht verhindern, dass Regenstauf mit 25:21 und 25:21 zum Satzausgleich kam. Es waren auch einfach zu viele Aufschlagfehler in dieser Phase des Spiels, die immer wieder Punkte kosteten. Im Tiebreak dominierte aber wieder der VC, holte sich mit 15:9 wenigstens die zwei Punkte. Überzeugend beim VC-Team an diesem Tag die Leistung des erst 16-jährigen Johannes Helm auf der Mittelblocker-Position. Das Amberger Nachwuchstalent wurde nach dem Spiel auch zum "wertvollsten Spieler der Partie" gewählt.

Schon am kommenden Sonntag kann der VC punktemäßig nachlegen. Wieder zu Hause geht es gegen den TSV Grafing II, der mit einer Niederlage in die Saison startete.

Spektakulärer Neuzugang: VC Amberg holt Ex-Profi

Amberg

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.