20.04.2021 - 11:48 Uhr
AmbergSport

Philipp Ponader verstärkt Trainerteam der Mad Bulldogs Amberg

Die Amberg Mad Bulldogs haben nach Dany Emmanuel den nächsten Coach mit Erfahrung aus der German Football League geholt.

Philipp Ponader (vorne) bei einer Trainingseinheit mit den Mad Bulldogs. Der 28-Jährige war im vergangenen Jahr ein paar Mal zu Gast in Amberg, in der neuen Saison gehört er fest zum Trainerteam des Bayernligisten.
von Daniel StarkProfil

Die Mad Bulldogs Amberg haben nachgelegt: Nach Dany Emmanuel holten sie den nächsten namhaften Coach. Mit Philipp Ponader schließt sich ein weiterer German-Football-League-erfahrener Spieler dem Bayernligisten an.

Der 28-Jährige ist jedoch alles andere als ein Unbekannter in Amberg: Bereits im vergangenen Jahr - auch aufgrund der ausgefallenen Saison in der German Football League (GFL) - war "Poh" regelmäßiger Gast bei den Bulldogs. Als Coach und als Spieler: Neben dem Camp in Pilsen war er auch bei den Trainingsspielen gegen die Regensburg Phoenix und die Nürnberg Hawks selbst auf dem Feld mit dabei. Begonnen hat Ponader seine Karriere 2016 bei den Fursty Razorbacks aus Fürstenfeldbruck in der Regionalliga sowie der GFL 2.

Es folgte wegen einer beruflichen Versetzung der Wechsel nach Niederbayern zu den Straubing Spiders, jedoch endete die Saison für ihn dort frühzeitig wegen eines Kreuzbandrisses. Das Comeback gab der Schwandorfer bei den Ingolstadt Dukes in Deutschlands höchster Spielklasse, der GFL, für die er bis zur Coronabedingten Zwangspause aktiv war. Bei den Dukes begannen auch seine ersten Schritte im Trainerbereich. Nach dem Posten als Runningback-Coach der U19 folgten immer wieder Teilnahmen als Coach bei diversen Camps, individuelles Coaching, sowie bereits im vergangenen Jahr regelmäßige Trainingseinheiten bei den Bulldogs. In Amberg gehört er nun fest zum Trainerteam. "Der Kontakt kam über Philipp Butz zustande, zudem kannte ich bereits einige Spieler sowie Headcoach Sali Mehanovic", sagte Ponader. "Zusätzlich war die Nähe zu meinem Wohnort ausschlaggebend, da ich den lokalen Football nun auch voranbringen möchte, und so bei den Bulldogs meinen Input aus einigen Jahren GFL und GFL2 einbringen kann." Und vielleicht sehen die Fans den ehemaligen Ingolstädter auch wieder in Amberg als Spieler auf dem Feld.

Daniel Emmanuel aus Schwäbisch Hall zu den Mad Bulldogs

Amberg

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.