12.09.2021 - 20:35 Uhr
AmbergSport

SV 08 Auerbach stürmt an die Spitze der Kreisliga Süd

Die Kreisliga Süd Amberg/Weiden hat einen neuen Tabellenführer, der im Derby den TuS Rosenberg mit 7:0 vom Platz fegte. Und Königssteins Torjäger Udo Hagerer fabriziert einen Treffer, an den er noch lange denken wird.

Der Ausgleichstorschütze zum 2:2, Matthias Schmidt (links) vom ASV Haselmühl, wird in dieser Szene vom Schmidmühlener Alexander Graf attackiert, während dem Schmidmühlener Maximilian Spies (rechts) die Zuschauerrolle bleibt.
von Christian Frühwirth Kontakt Profil

SV Inter Bergsteig – SSV Paulsdorf 3:0 (1:0)

(ibs) Eine durchschnittliche Leistung genügte dem SV Inter für einen 3:0-Sieg. Bereits zu Beginn der Partie hatten die Bergsteiger die erste Chance, als sich Andrej Dauer rechts durch setzte, seine scharfe Hereingabe aber keinen Abnehmer in den eigenen Reihen fand. Zwischen der 15. und 25. Minute versuchten die Paulsdorfer ihren schnellen Außenstürmer Christian Schreier immer wieder in Szene zu setzen. Die Angriffe waren jedoch nicht zwingend genug. In der 30. Minute erzielte die Inter-Elf dann das 1:0, als Florent Sejdiu eine Kruppa-Ecke aus kurzer Distanz wuchtig abschloss. David Kubik verwandelte einen Foulelfmeter (64.) souverän zum 2:0. Den Schlusspunkt setzte Marc Arbogast eine Minute vor dem Spielende, als er einen sehenswerten Angriff über Granit Sejdiu und David Kubik zum 3:0 in das Tor einschob.

Tore: 1:0 (30.) Florent Sejdiu, 2:0 (64. Foulelfmeter) David Kubik, 3:0 (89.) Marc Arbogast – SR: Jonas Kohn – Zuschauer: 120

ASV Haselmühl – SV Schmidmühlen 2:2 (0:1)

(pme) In den ersten 30 Minuten passierte nicht viel und es gab keine erwähnenswerten Torchancen auf beiden Seiten. Eine scharfe Hereingabe von Maximilian Spies wurde von Michael Dotzler unglücklich zum Führungstor für die Gäste abgefälscht. Ein Pfostenschuss von Ibler und ein Konter der knapp über das Gästetor ging konnten vor dem Pausenpfiff nichts mehr an diesem Resultat ändern. Nach einem Konter erhöhte Max Spies mit einem Kopfball über den herauslaufenden ASV-Torwart Blödt hinweg das 0:2. Die Scheibel-Jungs steckten aber nicht auf und bewiesen wieder einmal Kampfmoral. So gelang Contrill Smith der Anschlusstreffer und Matze Schmidt kurz vor Schluss noch der wohlverdiente Ausgleich.

Tore: 0:1; (28., Eigentor) Michael Dotzler, 0:2 (56.) Maximilian Spies, 1:2 (71.) Contrill Smith, 2:2 (86.) Matthias Schmidt – SR: Thomas Schels – Zuschauer: 100

TSV Königstein – 1. FC Neukirchen 4:2 (1:1)

(mhe) Es war alles vorbereitet für ein spannendes Derby vor herrlicher Kulisse und perfektem Spätsommerwetter. Völlig überraschend markierte in der 37. Minute Michael Geismann mit einem präzisen Flachschuss die Gästeführung. Doch der TSV reagierte sofort und erzielte nach schönem Querpass von Benedikt Ertl in Person von Torjäger Udo Hagerer den Ausgleich. Der Torjubel war noch nicht erloschen, als Benedikt Ertl zweimal nahe dran an der Führung war. Erst rettete der Pfosten und im Nachschuss kratzte ein Neukirchner Verteidiger gekonnt den Ball von der Torlinie. Die zweite Halbzeit begann mit einem Neukirchner Paukenschlag, als TSV-Torhüter Florian Hölzl einen Freistoß von Manuel George nur abklatschen konnte, und Udo Hagerer unglücklich ins eigene Tor abwehrte. Kurze Zeit später der Ausgleich für Königstein. Ein weiter Ball von Daniel Fenk ging an Freund und Feind vorbei in den Neukirchner Torwinkel. Nun war die Heimmannschaft die spielbestimmende Mannschaft und Benedikt Ertl schob nach herrlicher Vorlage von Udo Hagerer zur Führung ein. Der Schlusspunkt war Udo Hagerer vorbehalten, der nach schöner Einzelleistung den vielumjubelnden Treffer zum 4:2-Endstand markierte.

Tore: 0:1 (38.) Michael Geismann, 1:1 (42.) Udo Hagerer, 1:2 (51.) Udo Hagerer (Eigentor), 2:2 (57.) Daniel Fenk, 3:2 (68.) Benedikt Ertl, 4:2 (90.) Udo Hagerer – SR: Dieter Brückner (TSV Velden) – Zuschauer: 250

TuS Kastl – SG U.-Poppenricht 0:1 (0:0)

(hon) Die Gäste wurden immer besser und erspielten sich ein optisches Übergewicht, allerdings ohne wirklich gefährlich zu werden. Nach gut 30 Minuten hatte der TuS durch Geitner und Fischer zwei Riesenmöglichkeiten. Nach der Pause drückten beide Teams aufs Tempo. Die Gäste waren allerdings zwingender vor dem Tor und erzielten durch Koermer die Führung. Der TuS antwortet wütend, doch ohne Glück und Torerfolg. Dann schwanden den Kastlern die Kräfte, und Gebenbach verwaltete die knappe Führung geschickt und nahm die Punkte mit nach Hause.

Tor: 0:1 (63.) David Koermer – SR: Hans-Jürgen Nunner (FSV Berngau) – Gelb-Rot: (83.) Mario Heldrich (Kastl), wiederholtes Foulspiel – Zuschauer: 100

FV Vilseck – 1. FC Rieden 1:3 (1:2)

(mc) Die Gäste ließen den Hausherren vor allem in der ersten Hälfte kaum Luft zum Atmen. Vilseck hatte mit Florian Holfelder über die gesamte Spielzeit enorme Schwierigkeiten der die Riedener nach einem guten Angriff in Führung brachte. Auch für der 0:2 zeichnete der Goalgetter verantwortlich als er einen schönen Querpass von Pascal Hirteis eiskalt vollstreckte. Danach kamen die Hausherren etwas besser ins Spiel. Max Kreuzer war es, der eine schöne Kombination über Max Schönberger und Dominik Siebert mit dem Anschlusstreffer abschloss. In der zweiten Halbzeit waren die Hausherren zwar optisch überlegen kamen aber zu keinen zwingenden Möglichkeiten. Rieden dagegen war mit gut angelegten Kontern stets gefährlich. Florian Holfelder schnürte dann in der 89. Min. seinen Dreierpack wobei er von Bastian Härtl exakt bedient wurde und die Kugel im Vilsecker Tor versenkte.

Tore: 0:1/0:2. 1:3 (11./28.) Florian Holfelder, 1:2 (42.) Max Kreuzer, 1:3 (89.) Florian Holfelder – SR: Wilhelm Hirsch (SV Floß) – Zuschauer: 140

SV 08 Auerbach –TuS Rosenberg 7:0 (2:0)

(sht) Ein Foulelfmeter in der 65. Spielminute war über 90 Minuten die einzige Torchance der Gäste. Doch auch diese Möglichkeit konnten die Gäste nicht nutzten, und La-Pegna droscht den Ball an die Latte. Ansonsten spielten nur die Gastgeber in einer völlig einseitigen Partie und konnten nach der Pause ihre Überlegenheit auch in zählbaren Toren umsetzen. Der agilste Auerbacher Stürmer Schwindl eröffnete den Torreigen zum 1:0 aus kurzer Distanz ins lange Eck. Nach dem Seitenwechsel wurde die Überlegenheit noch deutlicher. Manuel Trenz machte den Sack mit dem 7:0 zu, was aufgrund des einseitigen Spielverlaufs noch höher ausfallen hätte können.

Tore: 1:0 (13.) Jonas Schwindl, 2:0 (45.+3.) Timo Hausner, 3:0 (55.) Jonas Schwindl, 4:0 (58.) Tim Schmiedl, 5:0 (60.) Matthias Förster, 6:0/7:0 (74./76.) Manuel Trenz – SR: Kai Thiele (DJK Gebenbach) – Zuschauer: 160 – Gelb-Rot: (78.) Jannik Freiberger (SV 08 Auerbach), Ball wegschlagen – Besonderes Vorkommnis: (65.) La Pegna (Rosenberg) schießt Elfmeter an die Latte

Kreisliga Süd Amberg/Weiden: Neuer Spitzenreiter, neues Schlusslicht

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.