09.08.2021 - 17:42 Uhr
AmmerthalSport

DJK Ammerthal: Kein Kniefall vor Vilzing

Die DJK Ammerthal erwartet zu Hause im Pokal den Tabellenführer der Bayernliga Nord. Obwohl einige Spieler geschont werden sollen, will Trainer Hutzler die nächste Runde erreichen.

Trainer Michael Hutzler (links) und Co-Trainer Maximilian Reichenauer.
von Autor RBAProfil

Nach der Qualifikationsrunde, in der die DJK Ammerthal am 17. Juli die SpVgg SV Weiden mit 2:0 besiegte, waren noch 64 Mannschaften zur ersten Toto-Pokal-Hauptrunde im Lostopf. Der Bayerische Fußball-Verband und Partner Lotto Bayern haben in der Spielbank in Bad Wiessee am 4. August die Auslosung durchgezogen. Zugelost bekamen die Ammerthaler hier mit der DJK Vilzing den Ligaprimus in der Bayernliga Nord. Für Trainer Michael Hutzler kein Grund, um auf die Knie zu fallen. „Wir haben in Weiden ein gutes Spiel absolviert und wollen in diesem Wettbewerb weitermarschieren. Natürlich haben wir mit Vilzing einen richtig schweren Gegner vor der Brust, keine Frage. Vilzing steht in der Bayernliga über allen. Sie haben den besten Kader und für mich auch die besten Einzelspiele."

Fünf Spiele, fünf Siege im Ligawettbewerb sprechen eine deutliche Sprache. Trainer in diesem überragend besetzten Kader ist Josef Eibl, der sich mit seinem Team in der Qualirunde gegen die Bezirksligamannschaft der SpVgg Ruhmannsfelden überraschend phasenweise etwas schwer tat, am Ende aber mit einem 3:0-Erfolg nichts anbrennen ließ. Das war vor rund vier Wochen, da wurde noch viel getestet, mittlerweile läuft es richtig rund bei den Vilzingern. Das weiß natürlich auch Michael Hutzler: „Eine sehr schwere Aufgabe, der wir uns aber sehr gerne stellen. Wir haben in Erlangen am Samstag gezeigt, dass wir auch gute Mannschaften bespielen können. Ziel ist es, Vilzing daheim einen echten Pokalfight zu liefern, wir versuchen in die nächste Runde einzuziehen.“

Fehlen werden allerdings einige angeschlagene Spieler vom Erlanger Spiel. Aus diesem Grund wird nach Aussage des Trainers der Kader schon etwas umgebaut. „Der Pokal hat ja bekanntlich seine eigenen Gesetzte. Von da her freuen uns auf die Unterstützung unserer Fans und auf einen schönen und hoffentlich spannenden Pokalabend“, so Hutzler. Der Anstoß in Ammerthal erfolgt am Dienstag um 18.30 Uhr.

Dreierpack von Lukas Dotzler

Ammerthal

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.