06.11.2018 - 16:48 Uhr
IllschwangSport

Glatter Durchmarsch

Kilian Löffler kämpft sich von Matte zu Matte: Von der Bezirksmeisterschaft bis zur Süddeutschen im Judo ist er unbezwingbar. Dennoch muss er als Zweiter in Pforzheim antreten.

Kilian Löffler (links) in einem seiner Kämpfe in der Altersklasse U 15, bei denen er erfolgreich war.
von Norbert WeisProfil

Kilian Löffler aus Illschwang, der für den TV Altdorf an den Start geht, wurde in Pforzheim, in seiner Altersklasse U15 (bis 37 Kilogramm), Süddeutscher Meister im Judo. Obwohl er erst seit September diesen Jahres in dieser Klasse startet, setzte er sich in beeindruckender Weise gegen die Konkurrenz durch. Die Landestrainer Alexander Bauhofer und Daniel Wächter haben den sportlichen Werdegang Kilian Löfflers bisher mit größter Aufmerksamkeit verfolgt.

Bei vier Meisterschaften stellte Kilian Löffler sein Können eindrucksvoll unter Beweis. Bei den mittelfränkischen Wettkämpfen in Wilhermsdorf marschierte er souverän auf Platz eins durch. Auch gegen die Kämpfer aus Oberfranken, Mittelfranken, Unterfranken und der Oberpfalz zeigte er sich bei den Nordbayerischen Meisterschaften in Coburg als unbezwingbar. Er gab dabei keinen Punkt ab und kassierte auch keine Strafe (Shido). Durch den Sieg war er für die Bayerischen Meisterschaften qualifiziert. Hier musste er sich mit 15 Judokas in seiner Altersklasse auseinandersetzen.

Obwohl er im zweiten Kampf auf den Kopf gefallen war und unter Kopfschmerzen litt, qualifizierte er sich dank seiner guten Technik für das Finale. Aus gesundheitlichen Gründen verzichtete er darauf.

Deshalb war er Zweiter, aber für die Süddeutsche Meisterschaft startberechtigt. In Pforzheim ließ das Nachwuchstalent wieder nichts anbrennen. Im Finale besiegte er den Württembergischen Meister Leon Koch.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.