15.07.2020 - 19:38 Uhr
MitterteichSport

Martin Schusters Aufstieg von der Kreisliga in die Landesliga

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Der neue Trainer des Landesligisten SV Mitterteich hat sich einen ersten Eindruck von seiner neuen Mannschaft verschafft. Für das Saisonziel Klassenerhalt gibt es noch viel zu tun. Der ehrgeizige Jung-Coach hat dafür klare Vorstellungen.

Der TuS-WE Hirschau war die erste alleinverantwortliche Trainerstation im Herrenbereich für Martin Schuster (hinten Mitte). In der Coronapause übernahm der Tscheche den Landesligisten SV Mitterteich.
von Fabian Leeb Kontakt Profil

Jubel, Trubel, Aufstiegssause: Das alles hätte Martin Schuster am Ende der aktuell unterbrochenen XXL-Corona-Sondersaison als Trainer des Kreisligisten TuS-WE Hirschau erleben können. Doch anstatt im Endspurt weiter um den Bezirksliga-Aufstieg wettzueifern, hat sich der 33-Jährige dazu entschieden, den abstiegsbedrohten Nordost-Landesligisten SV Mitterteich zu übernehmen. Dort ersetzt der gebürtige Pilsener nun Andreas Lang, den es zum Ligakonkurrenten FC Vorwärts Röslau verschlagen hat. Trotz "der für alle außergewöhnlichen Situation" betritt Schuster im Stiftland zwar geografisches Neuland, doch im Kader des Tabellenelften findet der neue Trainer durchaus bekannte Gesichter wieder. "Wir haben schon acht Trainingseinheiten hinter uns, in denen ich meine neue Mannschaft einfach kennenlernen wollte. Aus meiner Zeit als Spieler und U19-Trainer bei der SpVgg SV Weiden kenne ich schon etwa 60 Prozent aller Spieler", sagte Schuster im Gespräch mit Oberpfalz-Medien.

Veränderte Hierarchie mit ehemaligen Mitspielern

Und nach dem coronabedingten Distanztraining "ohne Zweikämpfe und Kopfball" zum Aufgalopp verfügt der Neu-Coach über einen ersten Eindruck seiner künftigen Kicker. "Ich kann im Rahmen der aktuellen Möglichkeiten bislang nur Positives berichten. Die Einstellung der Truppe ist ok, sie ist sehr ehrlich, aber vom Charakter her oft noch zu brav. Jedes Team braucht auf dem Platz auch ein Schwein." Von daher müssten sich Spieler wie Christoph Hegenbart, Martin Bächer oder Thomas Wildenauer schnell auf die Anforderungen des neuen Coaches umstellen. "Mit denen habe ich in Weiden noch zusammengespielt, da waren wir auf einer Ebene. Aber jetzt bin ich eben der Chef, und sie müssen akzeptieren, was ich sage. Das ist ungewöhnlich, aber ich will immer auch Mensch bleiben", sprach Schuster neue hierarchische Verhältnisse mit einigen alten Bekannten an. Jungspunde wie Kevin Grünauer oder Sebastian Bilz kennen den Trainer Schuster dagegen bereits aus der Weidener U19. Dort und in der Kreisliga beim TuS-WE Hirschau hat der ehemalige Profi von Viktoria Pilsen lernen müssen, seine persönlichen Ansprüche zurückzuschrauben, um möglichst alle Akteure bei Laune zu halten. "Auch die Landesliga ist eine Amateurliga, aber da sind wir schon in einem bezahlten Modus, wo ein Trainer mehr Druck ausüben kann."

Martin Schuster wird neuer Trainer beim SV Mitterteich

Mitterteich

Der SV Mitterteich verfüge über einen vom Alter her sehr gut zusammengestellten Kader, mit jungen Spielern, die viele Situationen spielerisch lösen wollen. Das ist ganz im Sinne des technisch versierten Trainers, der seine Karriere wegen eines Knorpelschadens frühzeitig beenden musste. "Wir müssen jetzt an Details arbeiten und unsere Herangehensweise der jeweiligen Situation anpassen. Denn in unserer Situation stehen zunächst einmal nur die nackten Ergebnisse im Vordergrund, damit wir die Liga halten." Als Mitterteichs Sportlicher Leiter Rainer Fachtan rund um Weihnachten Schusters Wechselbereitschaft abklopfte, hatte der Jung-Trainer stets ein Auge auf das Geschehen in der Landesliga Nordost. "Vom spielerischen Niveau her schätze ich diese Liga stärker ein als die Mitte-Staffel. Aber deswegen habe ich keine Angst. Ich habe selber lange und oft auch im Abstiegskampf gespielt. Das macht für mich auch den Reiz dieser Herausforderung aus."

Loblied auf Rainer Fachtan

So war es für Schuster eine Selbstverständlichkeit dem Lockruf seines langjährigen Mentors zu folgen. "Ich kenne Rainer Fachtan seit vielen Jahren. Er hat mir die Chance gegeben, nach meiner Verletzung bei der U19 in Weiden im Trainergeschäft Fuß zu fassen. Er ist ein Fußballer mit Herz und Seele, mit dem ich mich auch kritisch austauschen kann. Solche Menschen gibt es selten", sang Schuster ein Loblied auf den sportlich Verantwortlichen in Mitterteich. Gemeinsam mit Fachtan will Schuster den SVM zukünftig "in der oberen Hälfte der Landesliga etablieren" und die jungen Spieler "ausbilden und besser machen". Dazu zieht der neue Trainer die Zügel an. Ab 25. Juli bereitet sich der SVM intensiv auf die Rest-Saison vor. Dazu sind gleich zwei Kurztrainingslager über je zwei Tage mit insgesamt zwölf Einheiten vorgesehen. Sollten es die staatlichen Vorgaben erlauben, sollen sich die Stiftländer dazu in sechs Testspielen gegen den SV Etzenricht, SC Luhe-Wildenau, ASV Burglengenfeld, SV Grafenwöhr, DJK Ammerthal und SpVgg Bayern Hof den Feinschliff holen. "Aber wir müssen viel trainieren. Denn ich will jedes Spiel gewinnen. Egal, ob im Training, im Pokal oder in der Liga." Dann sollte einem erfolgreichen Wirken Schusters im Stiftland nichts mehr im Weg stehen.

Die JFG FC Stiftland profitiert vom Saisonabbruch bei den Fußballjunioren

Konnersreuth
Zur Person:

Das ist Martin Schuster

Der 33-Jährige arbeitet als Industriemechaniker in Amberg, wohnt in Weiden und ist seit zehn Jahren liiert. Nachdem er alle Juniorenmannschaften von Viktoria Pilsen durchlaufen hatte, spielte Schuster in Karlsbad und Vlasim in der zweiten und dritten tschechischen Liga. Über den sächsischen Oberligisten Lokomotive Leipzig kam er zur SpVgg SV Weiden, wo er seine Karriere jedoch wegen eines Knorpelschadens beenden musste. Nach zwei Jahren als Trainer bei der U19 am Wasserwerk und Co-Trainer der Herren unter Stefan Fink übernahm der gebürtige Pilsener 2019 mit dem Kreisligisten TuS-WE Hirschau erstmals alleinverantwortlich eine Mannschaft im Seniorenbereich. Nun folgt sein persönlicher Aufstieg in die Landesliga zum SV Mitterteich.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.