22.06.2020 - 20:20 Uhr
NürnbergSport

Kommentar: Club mit der Statistik eines Absteigers

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Dem 1. FC Nürnberg droht auch vor dem letzten Spieltag noch der "Durchmarsch" in die 3. Liga. So völlig überraschend kommt die Talfahrt des fränkischen Traditionvereins aber nicht, kommentiert Sportredakteur Fabian Leeb.

Fabian Nürnberger ist nach dem Debakel gegen Stuttgart am Boden zerstört.
von Fabian Leeb Kontakt Profil
Kommentar

Es wäre ein Leichtes, nach einer derartig derben Packung verbal auf die Spieler des 1. FC Nürnberg einzudreschen. Wer aber die komplette Saison über die Club-Auftritte genauer verfolgt hat, für den ist diese desaströse Darbietung nichts weiter als eine abermalige Bestätigung: Dieser aktuelle Nürnberger Zweitliga-Kader ist das Resultat einer kapitalen "palikucalen" Fehlplanung, für den der Klassenerhalt auf den letzten Drücker das maximal Mögliche darstellt.

Hier geht's zur Analyse des Nürnberger Debakels gegen den VfB Stuttgart

Nürnberg

57 Gegentreffer in 33 Partien bedeuten Rang 17 in der Gegentor-Statistik. Mickrige 16 Zähler im heimischen Max-Morlock-Stadion, ebenfalls der vorletzte Platz in der Heimtabelle. In lediglich 2 von 13 relevanten Spielstatistiken des "Kickers" (etwa gewonnene Zweikämpfe, Passquote, Laufleistung, Ballbesitz, Torchancen pro Spiel, etc.) liegt der Nürnberger Saison-Wert einen Spieltag vor Schluss über dem Liga-Durchschnitt. Oder anders formuliert: Das ist die Bilanz eines Absteigers.

Hier geht's zum Spielbericht 1. FC Nürnberg – VfB Stuttgart 0:6

Nürnberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.