15.08.2021 - 10:42 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Siegesserie der SpVgg SV Weiden hält an

Die Weste der SpVgg SV Weiden bleibt weiß. Erneut steht hinten die Null und vorne sorgt in Osterhofen die individuelle Stürmerqualität für den Unterschied.

Der Weidener Niklas Lang (links) entwischt seinem Gegenspieler. Die SpVgg SV behielt in Osterhofen mit 2:0 die Oberhand.
von Sebastian SchellProfil

Weiterhin souverän leistet die SpVgg SV Weiden ihr Tagwerk in der Landesliga Mitte. Bei der SpVgg Osterhofen reichte eine solide Leistung zum 2:0 (1:0)-Auswärtssieg. Mit Nikola Vasilic und Nico Argauer erzielten erneut zwei Stürmer die Treffer.

„ Das war sicherlich kein Feuerwerk das wir abgebrannt haben", fasste Weidens Trainer Andreas Scheler die 90 Minuten zusammen. "Wir wollten stabil stehen, das haben wir geschafft und fast keine Torchance zugelassen. Offensiv waren wir zu den richtigen Zeitpunkten da. Das Ergebnis geht auch in der Höhe in Ordnung.“

Die Wasserwerkelf übernahm beim Aufsteiger SpVgg Osterhofen zwar ständig das Zepter des Handelns in die Hand, es fehlten aber in der letzten Zone der nötige Druck und der finale Abschluss. Trotzdem trat die Scheler-Truppe abgezockt auf. Kurz vor der Pause blitzte die individuelle Klasse von Nikola Vasilic auf. Einen langen Ball von Busch verarbeitete der Neuzugang sehenswert, ließ zwei Spieler aussteigen und schob zum Führungstreffer ein (45.).

Und auch nach dem Seitenwechsel blieben die Schwarz-Blauen wach und konsequent. Argauer nutzte dem ihm gegebenen Raum und vollstreckte eiskalt zum 0:2 (48.). Von Osterhofen kam in der Folge zu wenig. Den Oberpfälzern reichte es, sich auf die Defensivarbeit zu konzentrieren. Während die Niederbayern auch das dritte Heimspiel der Saison mit 0:2 verloren, fuhren die Max-Reger-Städter den vierten Sieg im vierten Spiel ein.

Bereits am Dienstag steigt im Weidener Sparda-Bank-Stadion das Spitzenspiel der Landesliga Mitte. Es gastiert Tabellenführer TSV Seebach. Mit einem Sieg würde die SpVgg SV Platz eins übernehmen.

SpVgg Osterhofen: Schedlbauer, Drofa, Heindl (72. Wagner), Kesten, Bachl-Staudinger (89. Filiz), Hain (60. Sohna), Gönel, Tschugg, Häfner, Kotlik (51. Kotlik), Dobruna

SpVgg SV Weiden: Smodlaka, Behnke, Helleder, Nocerino (71. Kipry.), Zeitler (65. Heinl), Graf, Busch (82. Kopp), Lang, Argauer (80. Özbay), Rodler (65. Chousein), Vasilic

Tore: 0:1 (45.) Nikola Vasilic, 0:2 (48.) Nico Argauer – SR: Patrick Schönherr (Piding) – Zuschauer: 130

SpVgg SV Weiden in der Favoritenrolle

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.