07.01.2021 - 19:20 Uhr
Deutschland & Welt

Vegan im Januar: Menschen weltweit machen mit

Käse, Wurst und Braten gibt es mittlerweile auch als vegane Variante. Und in Supermärkten wird das pflanzliche Sortiment immer größer. Im Januar gibt es sogar eine bestimmte Aktion, sich vegan zu ernähren.

Veganer essen nur Gemüse? Mittlerweile ist die Produktvielfalt riesig - einfach mal ausprobieren. Auf onetz.de gibt es leckere Rezepte für vegane Speisen.
von Agentur DPAProfil

Zum Jahresbeginn beteiligen sich Menschen weltweit an der Initiative "Veganuary" und verzichten einen Monat auf tierische Produkte. Bei der aus Großbritannien stammenden Aktion, die sich aus "vegan" und "january" (deutsch: Januar) zusammensetzt, begreifen viele Nutzer in sozialen Netzwerken die Kampagne als Challenge und posten Bilder ihres veganen Essens. Mehr als 500 000 Internetnutzer weltweit, berichtete ein Sprecher der Organisation "Veganuary", haben sich auf der Webseite registriert, um sich im Januar an einem veganen Monat zu probieren. Dabei verzichten sie etwa auf Fleisch, Fisch, Milchprodukte und Eier.

Neuer Rekord

Die Aktion war 2014 ins Leben gerufen worden. Auch deutsche Unternehmen wollen Kunden pflanzliche und fleischlose Produkte schmackhaft machen. "Wir haben rund 150 Unternehmen aus Deutschland, die Aktionen angekündigt haben - das ist ein neuer Rekord", sagte der Sprecher.

Nicht zum ersten Mal muss ein Monat für Wortspiele herhalten: Beim "Movember", bei der "Mo" die Kurzform für einen Schnurrbart ist, lassen sich Männer im November Bärte wachsen, um auf Probleme wie Hoden- und Prostatakrebs aufmerksam zu machen.

Unsere Themenseite mit veganen Gerichten - viel Spaß beim Ausprobieren

Die Oberpfälzerin Miriam Lill lebt vegan - und hat ein Kochbuch geschrieben

Flossenbürg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.