01.03.2021 - 14:22 Uhr
AmbergOberpfalz

Birgländerin gewinnt Übernachtung im Tiny House

Doris Maderer aus dem Birgland hatte bei einem Gewinnspiel des Landkreises Amberg-Sulzbach gewonnen und darf nun in einem Tiny House übernachten. Nun wurde ihr der Gutschein dafür überreicht.

Die Inhaber Hauke Peters und Heike Schillbach freuen sich auf ihren künftigen Gast Doris Maderer aus dem Birgland. Sie hatte beim Gewinnspiel des Landkreises Amberg-Sulzbach gewonnen. Landrat Richard Reisinger und Regionalmanagerin Katharina Schenk (von links) überreichten ihr mit den Hoteliers den Urlaubsgutschein.
von Externer BeitragProfil

Seit gut einem Jahr läuft die Entwicklung eines modernen Mobilitätskonzeptes für den Landkreis Amberg-Sulzbach und die Stadt Amberg. Von Beginn an eingebunden wurden die Menschen, die im Amberg-Sulzbacher Land leben und arbeiten, heißt es in einer Presse-Info aus dem Landratsamt. Online konnten sie gleich zu Beginn ihre Ideen und Wünsche einbringen, zuletzt durften sie konkrete Maßnahmen online bewerten. Gekoppelt wurde diese Aktion mit einem Gewinnspiel. Unter allen, die daran teilgenommen haben, gab es ein Wochenende in einem Tiny House im Hotel-Gasthof Zur Post in Kümmersbruck zu gewinnen. Die Gewinnerin steht nun fest: Doris Maderer aus dem Birgland. Erster Gratulant war Landrat Richard Reisinger.

Dem Landkreischef war und ist es wichtig, dass die Menschen aus der Region sich aktiv einbringen. „Wir wollen die Menschen hier im Amberg-Sulzbacher Land mit einbeziehen, ihre Meinung berücksichtigen und nicht einfach nur etwas überstülpen“, sagte Reisinger bei der Preisübergabe in Kümmersbruck. Sein Dank richtete sich deshalb an Doris Maderer, die, wie alle anderen Teilnehmer auch, wertvolle Impulse für die Entwicklung des Mobilitätskonzepts geliefert hatte.

Im Internet bewertete Doris Maderer Vorschläge, die das von Regionalmanagerin Katharina Schenk beauftragte Fachbüro Mobilitätswerk auf Basis der Ideen und Wünsche der Bevölkerung ausgearbeitet hatte. Konkret ging es um die Verteilung von Mitfahrbänken im Landkreis, den Pendlerparkplatz am Amberger Bahnhof, einen Disco-Bus, ein Bike-Sharing-System in Amberg, sichere Fahrrad-Abstellanlagen am Bahnhof Sulzbach-Rosenberg und ein Kompetenzzentrum Mobilität.

Um für mehr Anreiz zu sorgen, sich einzubringen, initiierte die Regionalmanagerin des Landkreises Amberg-Sulzbach, die für das Mobilitätskonzept verantwortlich zeichnet, ein Gewinnspiel. Zu gewinnen gab es ein kostenloses Wochenende in einem der Tiny Houses im Hotel-Gasthof Zur Post in Kümmersbruck. Der Dank des Landrats richtete sich deshalb auch an die Inhaberin Heike Schillbach für die Kooperation, heißt es. Für Doris Maderer aus dem Birgland hat sich die Teilnahme gelohnt. Sie darf nun im Laufe des Jahres gemeinsam mit ihrem Mann zwei Nächte im Tiny House übernachten und die Natur genießen. Das Mobilitätskonzept für den Landkreis Amberg-Sulzbach und die Stadt Amberg soll in der ersten Hälfte dieses Jahres fertiggestellt sein und anschließend vorgestellt werden.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.