17.09.2021 - 13:14 Uhr
AmbergOberpfalz

Das Bundestagswahl-Freundebuch aus dem Wahlkreis Amberg-Neumarkt

Ein Freundebuch kennt jeder noch aus der Kindheit. Es war immer hilfreich, andere besser kennenzulernen. Bundestagskandidaten aus dem Wahlkreis Amberg-Neumarkt haben in unserem Freundebuch zur Wahl 15 Fragen beantwortet.

Bundestagskandidaten aus dem Wahlkreis Amberg-Neumarkt haben in unserem Freundebuch zur Wahl 15 Fragen beantwortet.
von Wolfgang Ruppert Kontakt Profil

Johannes Foitzik (SPD)

Johannes Foitzik SPD

Haben Sie sich schon mal selbst gegoogelt? Ja, überraschend war, wie häufig der Name Foitzik auftauchte. Er ist wohl doch nicht so selten, wie ich gedacht habe.

Haben Sie schon einmal einem Menschen in einer Notsituation geholfen? Ich habe, Gott sei Dank, noch niemanden aus einer lebensbedrohenden Notlage helfen müssen. Bei kleinen "Notlagen" bin ich gerne behilflich.

Haben Sie schon mal unter freiem Himmel geschlafen? In meiner Jugend kam das schon häufiger vor, wenn ich mich richtig erinnere, war es aber zum letzten Mal während meiner Bundeswehrzeit.

Das würde ich mir gerne mal anschauen: Die Erde aus dem Weltall.

Das geht gar nicht: Menschen ausnutzen oder unterdrücken

Drei Dinge, die ich in meinem Leben noch machen möchte: beim „Whale-Watching“ einen Blauwal beobachten, ein Windrad besichtigen, Philosophie studieren

 

Ich mag: Kluge, freundliche und lustige Menschen (dabei müssen nicht alle Eigenschaften auf die gleiche Person zutreffen)

Das bringt mich auf die Palme: Egozentrische, ignorante Menschen

Ich bewundere: Menschen, die was leisten, ohne den eigenen Vorteil zu suchen

Dinge, ohne die ich nicht leben kann: Meine Familie, Freunde und ein Zuhause. Man kann auch ohne gutes Essen leben, aber mit ist es doch schöner.

Das mache ich, wenn ich einmal frei habe: Reisen, um neue Städte und Kulturen kennen zu lernen, lesen und Zeit mit meiner Frau verbringen.

Mein Leben als Film-Titel: Man weiß nie, was man kann....

Das beste Mittel gegen einen Kater: Zu selten und zu lange her, dass ich hierzu einen Tipp geben könnte

Der beste Song gegen schlechte Laune: „You don't own me“..Version aus "Club der Teufelinnen"

Das wollte ich als Kind mal werden: Pfarrer

Susanne Witt (ÖDP)

Susanne Witt (ÖDP)

Haben Sie sich schon mal selbst gegoogelt? Na klar.

Haben Sie schon einmal einem Menschen in einer Notsituation geholfen? Schon sehr oft, ich bin stets mit offenen Augen und Ohren unterwegs. Selbst bekomme ich auch jedes Mal Hilfe, wenn ich sie brauche, oft sogar unaufgefordert. Nicht immer erlaubt es die Situation, dass ich mich direkt revanchiere, aber es findet sich eigentlich jederzeit ein Dritter, dem ich etwas Gutes tun kann.

Haben Sie schon mal unter freiem Himmel geschlafen? Einmal als Teenager. Ich habe furchtbar gefroren und hatte seitdem nie wieder den Wunsch nach einer Wiederholung.

Das würde ich mir gerne mal anschauen: Die Erdkugel aus dem Weltraum. Leider ist das ein extrem klimaschädliches Unterfangen, mit gigantischem CO2-Ausstoß, daher begnüge ich mich mit großformatigen Fotografien.

Das geht gar nicht: Probleme vertagen: Bsp. Bundesregierung beim Thema Rentenreform. Probleme verschlafen: Bsp. Bundesregierung beim Thema Klimaschutz und Energiewende. Probleme verschlimmern: Bsp. Bundesregierung beim Thema Erneuerbare Energiengesetz.

Drei Dinge, die ich in meinem Leben noch machen möchte: Als Abgeordnete in den Bundestag nach Berlin ziehen. Das Jugendstilmuseum Musée Lalique (Wingen-sur-Moder, Frankreich) besuchen. Die hohe Kunst der Kalligraphie beherrschen.

Ich mag: Menschen (fast alle), Libellen, dunkle Schokolade

Das bringt mich auf die Palme: Gier, z.B. die der CSU-Männer Sauter und Nüßlein und politische Korruption durch Konzernspenden an Parteien; Unfähigkeit im Amt, z.B. Bundesverkehrsminister Scheuer (CSU): Schaden bei Pkw-Maut für Steuerzahler mindestens 560 Millionen Euro

Ich bewundere: Elisabeth Selbert. Ihr ist es zu verdanken, dass die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau im Grundgesetz (Artikel 3 Abs. 2) festgeschrieben wurde. Ich bewundere ihre Entschlossenheit und ihren Ideenreichtum.

Dinge, ohne die ich nicht leben kann: saubere Luft, sauberes Wasser, Artenvielfalt. Je länger wir ökologisches Handeln hinauszögern, desto wahrscheinlicher wird es, dass vermeintlich Selbstverständliches verschwindet und die gesamte Biosphäre in Gefahr ist. Das macht mir große Sorgen.

Das mache ich, wenn ich einmal frei habe: Mit meinem Mann und den beiden Töchtern wandern gehen oder unter einem Sonnenschirm mit einer guten Freundin in einem Straßencafé sitzen.

Mein Leben als Film-Titel: Sag niemals nie

Das beste Mittel gegen einen Kater: Alkohol kommt bei mir nur in Kuchen und Desserts.

Der beste Song gegen schlechte Laune: Cyndi Lauper: Girls just want to have fun

Das wollte ich als Kind mal werden: 1,80 m groß, hat leider gar nicht geklappt.

Nils Gründer (FDP)

Nils Gründer (FDP)

Haben Sie sich schon mal selbst gegoogelt? Ja, ich habe mich schon einmal selbst gegoogelt. Das ist wichtig, um die Presseberichterstattung zu verfolgen.

Haben Sie schon einmal einem Menschen in einer Notsituation geholfen? Prinzipiell versuche ich immer, ein hilfsbereiter Mensch zu sein, und habe auch schon Menschen in wirklichen Notsituationen geholfen. Welche das waren, das möchte ich allerdings nicht öffentlich berichten.

Haben Sie schon mal unter freiem Himmel geschlafen? Im August kann man besonders gut Sternschnuppen beobachten. Da nutze ich die Gelegenheit der warmen Sommernächte gerne und schlafe hin und wieder auf dem Trampolin. 

Das würde ich mir gerne mal anschauen: Gerne würde ich mir einmal das Weiße Haus von innen anschauen und den Trubel dort genießen. 

Das geht gar nicht: Pessimismus und Klischees 

Drei Dinge, die ich in meinem Leben noch machen möchte: Mit meiner Frau Urlaub in der Karibik, einen fahrbaren Rasenmäher besitzen und eine Schaukel auf der eigenen Veranda genießen

Ich mag: Optimisten, Currywurst und Fußball 

Das bringt mich auf die Palme: Mich bringt es besonders auf die Palme, vom politischen Mitbewerber auf mein Alter reduziert zu werden. 

Ich bewundere: Ich bewundere Menschen, die eine Sache für sich entdeckt haben und sich voll reinhängen. 

Dinge, ohne die ich nicht leben kann: Meine Frau, meine Familie, meinen Hund. Und durch die Arbeit bin ich auf mein Handy und Erreichbarkeit angewiesen. 

Das mache ich, wenn ich einmal frei habe: Wenn ich mal frei habe, dann lese ich ein gutes Buch und nehme gerne die Gitarre in die Hand, oder setze mich ans Klavier um abzuschalten.

Mein Leben als Film-Titel: Vielleicht trifft es „Der Herr der Ringe - Die Gefährten“ ganz gut. Denn durch meine Frau, Familie und Freunde habe ich das Glück, nicht allein sein zu müssen. Mit Freunden aus Politik muss man sich durch viele Abenteuer durchkämpfen, die es in der Politik zu bestehen gilt.

Das beste Mittel gegen einen Kater: Da ich keinen Alkohol trinke, kann ich das nicht beurteilen.

Der beste Song gegen schlechte Laune: Lucy in the sky with Diamonds - The Beatles 

Das wollte ich als Kind mal werden: Als Kind wollte ich gerne zur Bundeswehr gehen, da ich gerne anderen Menschen helfen wollte, die es nicht so gut wie wir in Deutschland haben. 

Markus Sendelbeck (Die Linke)

Markus Sendelbeck (Die Linke)

Haben Sie sich schon mal selbst gegoogelt? Ja, wobei ich die Suchmaschine „Ecosia“ bevorzuge.

 Haben Sie schon einmal einem Menschen in einer Notsituation geholfen? Da ich aus der Pflegebranche komme, beruflich schon sehr häufig. Privat ebenso.  Eine der schwierigsten Situationen war, einen jungen Nepali im Himalaya, der ohnmächtig  war, ins nächste Dorf zu tragen für eine Erstversorgung.

 Haben Sie schon mal unter freiem Himmel geschlafen? Ja. Das ist etwas sehr Schönes.

 Das würde ich mir gerne mal anschauen: Mount Michel in Frankreich

 Das geht gar nicht: Rassismus und Faschismus

 Drei Dinge, die ich in meinem Leben noch machen möchte: Heiraten, Kopf wie Körper weiter fit halten

 Ich mag: Die Farbe Rot, wenn Menschen sich zuhören, Empathie und Solidarität

 Das bringt mich auf die Palme: Ignoranz

 Ich bewundere: Meine Eltern

 Dinge, ohne die ich nicht leben kann Meine Spontanität und körperliche Gesundheit sind mir sehr wichtig. Ich genieße es, aktiv zu sein

Das mache ich, wenn ich einmal frei habe: Malen, Sport, in die Natur gehen, lesen

Mein Leben als Film-Titel: Creed

Das beste Mittel gegen einen Kater: Zeit und Spazieren

Der beste Song gegen schlechte Laune: Eye of the Tiger

Das wollte ich als Kind mal werden: Astronaut

Susanne Hierl (CSU)

Susanne Hierl, CSU-Kreisverband Neumarkt

Haben Sie sich schon mal selbst gegoogelt? Selbstverständlich – um die Performance der Website zu checken

Haben Sie schon einmal einem Menschen in einer Notsituation geholfen? Ja, zusammen mit meinem Mann als erste an einer Unfallstelle.

Haben Sie schon mal unter freiem Himmel geschlafen? Nein.

Das würde ich mir gerne mal anschauen: Die Pyramiden

Das geht gar nicht: Sich über die Umstände beschweren und nichts dafür tun, selbst etwas zu ändern

Drei Dinge, die ich in meinem Leben noch machen möchte: Nach Japan reisen, ein Stück den Jakobsweg gehen, mit meiner Familie und Freunden noch viele Feste feiern

Ich mag: Gute Musik und ein spannendes Buch

Das bringt mich auf die Palme: Intoleranz und fehlende Offenheit anderen Menschen und Meinungen gegenüber

Ich bewundere: Menschen, die sich absolut und bedingungslos für eine Sache einsetzen

Dinge, ohne die ich nicht leben kann: Schokolade

Das mache ich, wenn ich einmal frei habe: Manchmal einfach nichts

Mein Leben als Film-Titel: Geht nicht, gibt´s nicht

Das beste Mittel gegen einen Kater: Am Vorabend keinen Alkohol trinken

Der beste Song gegen schlechte Laune: Don´t stop me now (Queen)

Das wollte ich als Kind mal werden: Volljährig

Zehn Direktkandidaten für Bundestagswahl: Nur ein Amberger Name dabei

Amberg

Die Chancen der Listenkandidaten aus dem Raum Amberg

Amberg

Die Bundestagswahl kurz erklärt

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.