30.07.2021 - 16:47 Uhr
AmbergOberpfalz

Corona: Ein neuer Fall in Amberg

Ein neuer Corona-Fall in Amberg, doch die Inzidenz bleibt am Freitag trotzdem unverändert. Im Landkreis Amberg-Sulzbach ist sie sogar wieder leicht gesunken.

Ein Arzt hält in einer Corona-Teststation für Urlaubsrückkehrer einen Coronavirus-Test in den Händen.
von Heike Unger Kontakt Profil

Normalerweise gibt das Robert-Koch-Institut (RKI) täglich die aktuellen Corona-Zahlen für alle Städte und Landkreise heraus. Am Freitag aber war die entsprechende Internetseite wegen "einer technischen Störung" über Stunden nicht abrufbar. Deshalb kommen die aktuellen Zahlen ersatzweise vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL/Stand Freitag, 30. Juli, 8 Uhr).

Inzidenz

Im Landkreis Amberg-Sulzbach ist die Sieben-Tage-Inzidenz leicht gesunken, von 8,7 am Donnerstag auf 7,8 am Freitag. In der Stadt Amberg bleibt der Wert unverändert bei 21,3.

Neuinfektionen

In Amberg ist am Freitag ein neuer Coronafall registriert worden. Damit haben sich seit Beginn der Pandemie in Amberg 1781 Menschen mit Corona infiziert. Der Landkreis verzeichnet keinen neuen Fall, die Gesamtzahl beläuft sich hier auf 4864.

Todesfälle

In der aktuellen Statistik tauchen keine neuen Todesfälle auf. An den Folgen einer Corona-Infektion sind in Amberg bislang 24 Menschen gestorben, im Landkreis sind es 160.

Auflagen

In Amberg gilt die Maskenpflicht nur noch im Bereich des Busbahnhofs/Bahnhofs sowie an Markttagen am Marktplatz. Unverändert muss man in Läden, Behörden und anderen Einrichtungen eine FFP2-Maske tragen. Es bleibt bei der Registrierungspflicht für die Gastronomie. Für Schüler gilt Präsenzunterricht.

Aktuelle Informationen zu Corona im Newsblog

Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.