23.05.2021 - 13:55 Uhr
AmbergOberpfalz

Erstmals seit 2014: Die Festtagsglocke der Basilika St. Martin schlägt wieder

Fast auf den Tag genau vor 600 Jahren wurde der Grundstein der Basilika St. Martin Amberg gelegt. Im Gedenken daran schlug am Pfingstsonntag wieder die Festtagsglocke von St. Martin – zum ersten Mal seit 2014.

Die Festtagsglocke, "Unseres Herrn Glocke" ist die größte Glocke im Martinsturm. Momentan schlägt sie eigentlich nicht, weil die Sanierung noch nicht abgeschlossen ist. Zu Pfingsten war sie aber kurz in Betrieb.
von Heike Unger Kontakt Profil

Die Corona-Pandemie verhinderte die eigentlich geplante Festwoche "600 Jahre Grundsteinlegung Basilika St. Martin". Aber einen Festgottesdienst mit Weihbischof Reinhard Pappenberger gab es am Pfingstsonntag anlässlich des Jubiläums. Dabei war zum ersten Mal seit 2014 auch wieder die Festtagsglocke zu hören – die größte der neun Glocken im Martinsturm. Weil das Geläut gerade saniert wird, erklingen sonst derzeit nur drei kleinere Glocken.

Zu Pfingsten 2021 schlägt erstmals wieder die Festtagsglocke von St. Martin

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.