06.04.2021 - 14:08 Uhr
AmbergOberpfalz

Gemälde-Genuss im Schaufenster am Roßmarkt

Eine große Jubiläumsvernissage war geplant, die aber in der Corona-Zeit nicht stattfinden kann: Seit nunmehr fünf Jahren bietet die Kunstgalerie Graf in Amberg am Roßmarkt einen Anlaufpunkt für Werke verschiedener Kunstschaffender.

von Redaktion ONETZProfil

Das Künstlerehepaar Erich und Christine Graf hat sich als Alternative zur Fünf-Jahre-Feier nun zu einer besonderen Schaufensterpräsentation ihrer "Klienten" entschieden.

Die Ausstellung umfasst eine Kollektion unterschiedlichster Themenbereiche. Es finden sich großformatige Wildlife-Art-Gemälde und Landschaften von Erich Graf, Christine Graf zeigt surreale Gemälde und moderne abstrakte Lack-Kompositionen. Jordana Rae Gassner aus South Dakota (USA), wohnhaft in Regensburg, die neu in die Galerie aufgenommene Künstlerin, ist mit Werken des Abstrakten Expressionismus vertreten.

Adnan Odeh aus dem Iran, lebend in Australien, zeigt großformatige Bilder aus Sidney. Michelle Gliefe aus Tschechien, wohnhaft in Amberg, stellt moderne Frauenportraits aus. Kai Lichtenberg malt stimmungsvolle Strand- und Meeresbilder. Hans Ehrlicher überzeugt mit ausdrucksstarken und zeitbezogenen surrealistischen Gemälden. Harro Ross aus Hamburg präsentiert stimmungsvolle Landschaften und Tierbilder.

Die italienischen Künstler sind auch in vielen namhaften Galerien Deutschland vertreten: Christian Henze, wohnhaft am Gardasee, zeigt expressionistische Städteansichten (wie New York) und moderne Landschaftsgemälde. Der verstorbene Henze-Morro, der ebenfalls am Gardasee residierte, ist mit impressionistischen Landschaften, Städtebilder und Stillleben Teil der Ausstellung. Aus Verona mit dabei sind auch Gianni Gueggia (expressive Beziehungsbilder) und Mario Tosi (lichtdurchflutete, detailgetreue Impressionen aus Italien).

Zu besichtigen ist die Schaufenster-Präsentation der Galerie am Roßmarkt 3-5 seit Ostern. Die Öffnung und Besichtigung der Innenräume der Galerie ist bis auf Weiteres Pandemie-bedingt nicht möglich. Die Werke der ausgestellten Künstler sind mit Künstlerbiographien und Nummern versehen. Weitere Informationen dazu können unter der Telefonnummer 09621/6 19 49 erfragt werden.

Zwei weitere Ausstellungen sind heuer noch geplant, soweit es Corona zulässt: "Frauen und Kunst" (Christine Graf, abstrakt und surreal, Michelle Gliefe, moderne Frauenporträts/Pop-Art, sowie Jordana Rae Gassner, amerikanischer Expressionismus) und eine weitere Ausstellung mit Erich Graf, eine künstlerische Retrospektive seines Schaffens und neue Wildlife-Art.

Für Aktionen nach dem Lockdown: Amberger Altstadt bekommt eigene Taskforce

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.