18.03.2021 - 10:32 Uhr
AmbergOberpfalz

Kommentar: Im Lockdown ist machen besser als jammern

Diesen Artikel lesen Sie mit
Alle Informationen zu OnetzPlus

Nicht jammern, sondern machen: Vieles geht auch im Corona-Lockdown – man muss es nur probieren, meint Heike Unger und ist gespannt auf Ambergs erstes virtuelles Bockbierfest.

Gerade per Internet geht auch im Lockdown maches trotzdem, zum Beispiel eine virtuelle Bierprobe (Bild) oder auch ein Bockbierfest.
von Heike Unger Kontakt Profil
Kommentar

Maske, Abstand, Lockdown: Auch ein Jahr nach Beginn der Pandemie sind die Mittel im Kampf gegen das Coronavirus im Prinzip dieselben geblieben. Ergänzt um Impfungen und Tests, bei denen es aber auch Monate, nachdem sie verfügbar wurden, immer noch hakt, weil es weiterhin viel zu wenige davon gibt. Wie lang soll es noch so weitergehen? Bis es bald gar nicht mehr weitergeht? Höchste Zeit, wieder ins Leben zurückzufinden. Nicht mit utopischen Versprechen oder gefährlichen Lockerungen, denen der sichere Impf- und Testrahmen fehlt. Sondern mit der weiter nötigen Vorsicht, aber auf neuen, kreativen Wegen. Die tun sich immer dort auf, wo keine Jammerer, sondern Macher am Werk sind.

Bockbierfest im Lockdown diesmal digital

Amberg

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.