21.06.2020 - 14:53 Uhr
AmbergOberpfalz

Medienzentrum Amberg-Sulzbach zeigt sich in der Krise stark

Geradezu sprunghaft beschleunigt die Corona-Krise den Einsatz digitaler Medien an den Schulen. Vor allem der Unterricht daheim greift vermehrt auf dieses Mittel zurück. Das Amberg-Sulzbacher Medienzentrum zeigt sich gewappnet.

Gerade während der Corona-Krise war und ist die Kompetenz des Medienzentrums Amberg-Sulzbach gefragt
von Andreas Ascherl Kontakt Profil

Quasi über Nacht mussten sich die Schulen in Bayern im Zuge der Corona-Pandemie vom gewohnten und geliebten Präsenzunterricht verabschieden. Statt Tafel und Kreide übernahmen Laptop und Smartphone ihren Platz. Aus dem täglichen Gang in die Schule wurde nun ein Lernen daheim. Die Schulen meisterten diese plötzliche Veränderung ganz unterschiedlich. Manche sprangen sofort auf den digitalen Zug auf, gestalteten ihren Unterricht online und mit modernsten Instrumente.

Andere hingegen schaffen es bis zum heutigen Tag nicht, die Kinder ausreichend mit digitalen Alternativinhalten zu versorgen. Eine zentrale Rolle in diesem Transformationsprozess spielt das Medienzentrum Amberg-Sulzbach in der Amberger Fleurystraße. Dessen Leiter Peter Lang verzeichnet seit den Schulschließungen Mitte März einen rasanten Anstieg bei der Nutzung von Online-Medien für den Unterricht. "Die bisherigen Verleih- und Downloadzahlen bis Ende Mai haben das Vorjahresergebnis bereits überholt", wird er in einer Pressemeldung des Landratsamts zitiert. Die Abrufe in der Mediathek der Lernplattform Mebis hätten beispielsweise eine Steigerung von mehr als 100 Prozent erfahren.

Amberg

Plattformen nicht geeignet

Seit Mitte April bietet das Medienzentrum den Lehrkräften zusätzlich die Möglichkeit, einzelne Online-Medien aus dem Katalog per Link für ihre Schüler freizuschalten. Diese können die Unterrichtsfilme dann zehn Tage lang am heimischen Computer streamen und die zugehörigen Arbeitsmaterialien bearbeiten.

Um trotz der pandemiebedingten Schulschließungen mit den Schülern in Kontakt zu bleiben, haben sich die Schulen mit unterschiedlichen Plattformen für Videokonferenzen beholfen. Es habe sich schnell gezeigt, dass manche dieser Plattformen dem Ansturm nur bedingt gewachsen waren, erzählt Lang. Ein anderes weitaus größeres Problem bestand seiner Aussage nach darin, dass diese Systeme nicht immer mit den strengen Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung in Einklang gestanden hätten, sagt der Leiter des Medienzentrums.

Für Videokonferenzen gerüstet

Weil ein regulärer Unterricht wohl auch in den kommenden Wochen und Monaten nicht möglich sein wird, hat das Medienzentrum Amberg-Sulzbach reagiert und unter Federführung des stellvertretenden Leiters Werner Winter einen eigenen Webkonferenz-Server für den virtuellen Unterricht aufgesetzt. Bei diesem kostenlosen Angebot für alle Schulen im Landkreis Amberg-Sulzbach und in der Stadt Amberg wurde besonderer Wert auf eine einfache Bedienbarkeit, Stabilität und vor allen Dingen Datenschutz-Sicherheit (DSGVO) gelegt. Mit diesem System könne jede Lehrkraft eine Videokonferenz mit ihren Schülern oder Kollegen starten, freut sich Winter.

https://www.onetz.de/kreis-amberg-sulzbach/politik/vor-20-jahren-nach-zusammenschluss-ins-leben-gerufen-medienzentrum-feiert-d1796187.html

Das Medienzentrum Amberg-Sulzbach:

Hintergrund

Im Jahr 1997 erfolgte die Zusammenlegung der damaligen Kreisbildstelle des Landkreises Amberg-Sulzbach mit der Stadtbildstelle Amberg. Das neue Medienzentrum war somit ein erster Schritt hin zur interkommunalen Zusammenarbeit. Das Archiv verfügt heute über mehr als 4000 Medien, vornehmlich didaktische DVDs. Alle Medien können inzwischen im Onlinekatalog ausführlich recherchiert, als Stream gesichtet, auf Verfügbarkeit geprüft und vorbestellt werden. Mehr als 1000 DVDs und 1500 Schulfernsehsendungen stehen zum Download zur Verfügung. Alle Schulen und anerkannte Bildungseinrichtungen dürfen auf Antrag passwortgeschützt dieses Online-Angebot des Medienzentrums nutzen. Informationen zum Angebot des Medienzentrums Amberg-Sulzbach sind online unter www.medienzentrum-as.de abrufbar.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.