12.10.2021 - 16:22 Uhr
AmbergOberpfalz

Wenn Schüler ihre Lüftungsanlage gleich selbst bauen

Sie ist preisgünstig, sie ist selbst gemacht und irgendwie schaut sie auch gut aus. Gemeinsam mit Auszubildenden von Baumann haben Schüler aus der 12. Klasse des Max-Reger-Gymnasiums eine einfache Lüftungsanlage gebaut.

Schüler des Max-Reger-Gymnasiums und Auszubildende von Baumann montierten jetzt in einem der Klassenzimmer am MRG eine kostengünstige Entlüftungsanlage.
von Andreas Ascherl Kontakt Profil

Schüler aus der 12. Klasse des Max-Reger-Gymnasiums haben jetzt gemeinsam mit Auszubildenden des Automatisierungs-Spezialisten Baumann eine einfach, sehr kostengünstige Entlüftungsanlage in eines der Klassenzimmer ihrer Schule eingebaut. Firmengründer Georg Baumann hat diese Idee vor einiger Zeit entdeckt, aus einfachsten Materialien und mit einem billigen Ventilator eine sehr effektive Entlüftung von Räumen zu ermöglichen. Erste Anlagen wurden bereits im Aufenthaltsraum des firmeneigenen Waldkindergartens sowie am Gregor-Mendel-Gymnasium installiert. Jetzt waren die P-Seminaristen des MRG mit ihrem Projektleiter Tobias Kober gefordert. In der Vorwoche hatten sie bei Baumann die Vorarbeiten geleistet, am Montag mussten die Rohre im Klassenzimmer verbunden und aufgehängt werden.

Baumann-Ausbilder Daniel Kiesl hat mit seinen Auszubildenden inzwischen schon eine gewisse Routine entwickelt beim Bau von Lüftungsanlagen aus diversen Materialien. Kam am Gregor-Mendel-Gymnasium noch vorwiegend Kunststoff zum Einsatz, so besitzen die Schüler des Max-Reger-Gymnasiums jetzt eine preiswerte Lüftungsanlage aus Metall. Rund 65 Kilogramm schwer und mit einem elektrischen Lüfter versehen, der sich ein- und ausschalten lässt. Um die Anlage mit der vielen frischen Luft draußen verbinden zu können, musste lediglich die Scheibe eines Oberlichts ausgebaut und durch Plexiglas ersetzt werden.

Durchaus talentierte Handwerker

Wie der Projektleiter, Oberstudienrat Tobias Kober, erläuterte, hatte das beteiligte P-Seminar eigentlich wegen eines Robotik-Projekts mit der Firma Baumann zu tun. Nun bewiesen sich die jungen Damen und Herren gemeinsam mit Baumann-Azubis aber als durchaus talentierte Handwerker, die aus den vorgefertigten Teilen die Anlage zusammengefügt haben. Professionelle Hilfe beim Aufhängen gab es durch den beauftragten Trockenbauer, innerhalb weniger Stunden wuchs so eine Lüftungsanlage heran, die es problemlos schafft, die Aerosole aus der Atemluft permanent nach draußen zu transportieren. Wie das Mainzer Max-Planck-Institut festgestellt hat, ist diese Technik dem empfohlenen Stoßlüften weit überlegen. So steht im Sommer die Luft oft trotz offener Fenster im Klassenzimmer, während es im Winter den Schülern, die direkt am Fenster sitzen, schon kalt ist, während der Luftaustausch in den hinteren Bereichen überhaupt noch nicht erfolgt ist.

Die Kosten für die Anlage aus dem Baukasten liegen nach Schätzung von MRG-Direktor Georg Meyer, Projektleiter Tobias Kober und Baumann-Ausbilder Daniel Kiesl bei rund 500 Euro. Professionelle Luftreiniger, wie sie beispielsweise im schuleigenen Physiksaal zu finden sind, bewegen sich laut Georg Meyer im Bereich von mehreren tausend Euro. Wie Daniel Kiesl verriet, werden die Baumann-Azubis noch einen Raum in den Dr.-Johanna-Decker-Schulen mit einer Anlage versehen. Dort wird der Bau sogar in ein eigenes Kunstprojekt eingebunden. Dann ist erst einmal Schluss.

Lüfter lässt sich ausschalten

Zumal im Amberger Stadtrat und bei der Bauverwaltung doch zum Teil erhebliche Bedenken hinsichtlich dieser einfachen Lösung herrschen. Unter anderem seien diese selbst gebauten Anlagen zu laut, so heißt es beispielsweise im Stadtrat. Nun ist die Stadt Amberg beim MRG nicht Kostenträger und Bedenken haben die Schüler und Lehrer am Max-Reger-Gymnasium überhaupt keine. Bei normalem Schulbetrieb dürfte man nach ihrer Einschätzung so gut wie gar nichts hören. "Bei Schulaufgaben", so sagt Tobias Kober, "können wir den Lüfter ja einfach ausschalten und einfach nur das Fenster aufmachen – so wie bisher auch."

Mehr zu den Lüftungsanlagen von Baumann

Amberg

"Bei Schulaufgaben können wir den Lüfter ja einfach ausschalten und einfach nur das Fenster aufmachen – so wie bisher auch."

MRG-Projektleiter Tobias Kober

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.