03.12.2021 - 15:28 Uhr
Oberpfalz

Ein bisschen mehr Hygge

Das dänische Hygge ist nicht nur in aller Munde, sondern mittlerweile sogar im Duden zu finden. Hier wird es mit "Heimeligkeit als Lebensprinzip" beschrieben. Doch Hygge bedeutet noch so viel mehr, meint die OWZ-Glücksexpertin.

Nehmen wir uns an den Dänen ein Beispiel und machen wir es uns schön hyggelig.
von Evi WagnerProfil

In fast jeder Sprache gibt es Wörter, die sich nur schwer übersetzen lassen. So wie das Wort „Hygge“ (gesprochen: hügge). „Machen wir es uns doch ein bisschen hyggelig“, sagen die Dänen gerne – und meinen damit so viel mehr als einfach nur gemütlich. Etwas ist hyggelig, wenn dabei das Gefühl von Vertrautheit, Wärme, Sicherheit und Geborgenheit entsteht. Gemeint sind also so etwas wie die kleinen Glücksmomente im Alltag. Hygge kann ein netter Abend mit Freunden sein, eine Tasse Tee bei Kerzenlicht oder ein kuscheliger Abend auf dem Sofa.

Nicht umsonst wurde Dänemark laut „World Happiness Report“ schon vier Mal zum glücklichsten Land der Welt gekürt, dicht gefolgt von Norwegen, Schweden, Finnland und Island. Schon allein das ist ein guter Grund, sich von den Skandinaviern einiges abzuschauen, finden Sie nicht? So wie Hygge zum Beispiel. Tatsächlich ist es gar nicht so schwer, sich dieses ganz besondere Lebensgefühl anzueignen. Denn alles, was wir dafür brauchen, sind eigentlich nur wir selbst. Es geht darum, den Moment zu genießen und uns immer wieder selbst Gutes zu tun.

„Und was kann ich nun tun, damit mein Leben hyggeliger wird?“, fragen Sie nun vielleicht. So einiges. Einen hohen Hygge-Faktor hat nicht nur Kaminfeuer, Sie können natürlich auch Kerzen aufstellen. Zusätzlich helfen flauschige Decken, kuschelige Teppiche, weiche Kissen, Zimmerpflanzen und eine bequeme Couch. Hygge bedeutet auch immer einen Ort, an dem man sich wohlfühlt und zurückziehen kann, ob nun alleine, mit der Familie oder guten Freunden. Aber grundsätzlich ist Hygge überall möglich – auch in einem gemütlichen Restaurant oder im Freien.

Sich warm einmummeln und einen langen Spaziergang machen, auch das kann Hygge sein. Oder ein richtig leckeres Essen. Das Lieblingsbuch im Bett lesen. Oder mit dem Hund auf dem Teppich liegen. Eine schöne Tasse Tee oder Kakao trinken und vor sich hinträumen. Oder zusammen die Weihnachtsgeschenke einpacken. Hygge ist einfach, was uns entspannt. Oder wie Glücksforscher Meik Wiking, der das Buch „Hygge“ geschrieben hat, so schön sagt: „Ein Lebensgefühl, das einfach glücklich macht.“

Vom Glück des Alleinseins

Oberpfalz

Mehr Rezepte zum Glück

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.