19.02.2019 - 17:03 Uhr
Oberpfalz

Feuriger Fisch vom Grill

Durch Cayennepfeffer bekommt die Makrele von OWZ-Küchenchef Michael Schiffer ihre besondere Note.

In einer Mischung aus Zucker, Senfpulver, Cayennepfeffer, Paprika und Koriander wird die Makrele vor dem Grillen gewendet. Mit Tomaten-Minze-Salat als Beilage schmeckt sie besonders gut.

Zubereitung: Den Grill auf hoher Stufe vorheizen. Die Haut der Makrelen auf beiden Seiten im Abstand von einem Zentimeter über die ganze Länge des Körpers einritzen. "Nicht zu tief in das Fleisch schneiden", warnt Michael Schiffer.

Die Butter in einer kleinen Pfanne zerlassen. Vom Herd nehmen und alle anderen Zutaten gründlich einrühren. Die Fische darin wenden, so dass sie von allen Seiten gleichmäßig mit der Mischung überzogen sind. Auch die Bauchhöhlen der Makrelen nicht vergessen! Die Makrelen auf ein leicht mit Öl bestrichenes Backblech oder den Grillrost legen. Von jeder Seite vier Minuten grillen, bis sie durchgegart sind.

In der Zwischenzeit die Tomaten schälen. Die Zwiebeln halbieren und in feine Scheiben schneiden. Die Minze fein hacken. Auf Tellern anrichten und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen. Die Makrelen neben dem Salat anrichten und servieren. (nd)

Mehr Rezepte gibt es auf www.onetz.de/themen/rezept-woche

Das brauchen Sie::

Gegrillte Makrele mit Tomaten-Minze-Salat

Zutaten:

4 Makrelen (küchenfertig)

40 Gramm Butter

1 Teelöffel extrafeiner Zucker

1 Teelöffel englisches Senfpulver

1 Teelöffel Cayennepfeffer

1 Teelöffel Paprikapulver

1 Teelöffel gemahlener Koriander

2 Esslöffel Rotweinessig

2 Teelöffel Salz

1 Teelöffel frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zutaten für den Tomaten-Minze-Salat:

225 Gramm kleine Strauchtomaten

1 kleine Zwiebel

1 Esslöffel frische, gehackte Minze

1 Esslöffel Zitronensaft

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.