11.08.2019 - 18:42 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Große Abschlussübung in Grafenwöhr

1. Panzerbrigade aus Fort Riley in Kansas ist zu einem Manöver in der Oberpfalz - so wie Soldaten aus 21 Ländern auch. Unterdessen ist die US-Kavallerie aus Vilseck im Kaukasus. Bei der US-Armee ist viel Betrieb.

Das Schießtraining des Kampfpanzers vom Typ M1A2 Abrams ist Teil der Übung „Combined Resolve XII“.
von Alexander Pausch Kontakt Profil

Ungeachtet der politischen Debatte über die Fragen der Stationierung von US-Truppen in Deutschland und Polen läuft derzeit auf den US-Truppenübungsplätzen Grafenwöhr (Kreis Neustadt/WN) und Hohenfels (Kreis Neumarkt) die amerikanische Großübung "Combined Resolve XII". An der zwölften Auflage dieser Übung mit dem Namen "Gemeinsame Entschlossenheit" nehmen mehr als 5000 Soldaten aus 21 Ländern teil.

Friedensgesellschaft will Nationalpark statt Truppenübungsplatz

Weiden in der Oberpfalz

Für die 1. Brigade der 1. US-Infanteriedivision "Big Red One", die den Großteil der Einheiten stellt, ist es die Abschlussübung ihres neunmonatigen Einsatzes in Europa - wie bei so vielen US-Brigaden zuvor. Die 1. Panzerbrigade war im Januar aus Fort Riley im US-Bundesstaat Kansas nach Europa verlegt worden, mit rund 3500 Männern und Frauen sowie 500 Kettenfahrzeugen sowie rund 1500 Radfahrzeugen.

Die Brigade versammelte sich zunächst in Polen, ehe ihre Verbände nach Bulgarien, Ungarn und Rumänien verlegt wurden. Zudem übten einige Einheiten in den baltischen Staaten. Ein Programm das im Wesentlichen auch die Vorgängerbrigade absolviert haben, ehe sie in Grafenwöhr zu einer großen Abschlussübung zusammengezogen wurden.

US-Militärs heben immer wieder die Einmaligkeit der Übungsmöglichkeiten in der Oberpfalz hervor - wegen der technischen Ausstattung aber auch wegen der Multinationalität. Letztere zeigt sich bei der derzeit laufenden vierwöchigen Übung "Combined Resolve XII", wo neben den US-Truppen Soldaten aus Armenien, Bosnien, Bulgarien, Kroatien, Dänemark, Finnland, Georgien, Griechenland, Kosovo, Italien, Lettland, Litauen, Moldawien, Nordmazedonien, Polen, Rumänien, der Slowakei, Slowenien, Ukraine und Großbritannien beteiligt sind. Die Übung läuft noch bis Ende des Monats.

Ein Teil des in Vilseck (Kreis Amberg-Sulzbach) stationierten 1. US-Kavallerieregiments übte wie in den Jahren zuvor auch in den vergangenen Tagen im Kaukasus - und damit vor der russischen Haustür. Von 27. Juli bis zum 9. August lief in Georgien die Übung "Agile Spirit 19" der US-Streitkräfte und der georgischen Armee. Daran nahmen rund 3300 Soldaten aus 14 Nationen teil.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.