01.04.2020 - 09:13 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

US-Armee gibt keine detaillierten Coronazahlen für die Oberpfalz bekannt

Die US-Armee bestätigt, dass es insgesamt 167 positive Covid-19-Fälle innerhalb des Militärs gibt. Allerdings macht sie keine Angaben zu einzelnen Standorten in Deutschland.

Als vorbeugende Massnahme befragen US-Soldaten jeden bei der Einfahrt ins US-Kasernengelände über den Gesundheitszustand, sowie ob Reisen oder Kontakt mit infizierten Personenkreisen stattgefunden haben.
von Matthias Schecklmann Kontakt Profil

Insgesamt 167 Uniformierte des US-Militärs sind positiv auf Covid-19 getestet worden (Stand: 30. März). Das teilte ein Army-Sprecher im Pentagon auf Nachfrage von Oberpfalz-Medien mit. Allerdings bezieht sich die Zahl auf das gesamte Militär. "Um unsere Sicherheit und die Handlungsfähigkeit unserer Truppen zu bewahren, geben wir keine Informationen über die Zahlen für bestimmte Regionen oder Kommandos", heißt es in der Stellungnahme.

Eine Auskunft über Fälle in der US Army Garrison (USAG) Bavaria, zu der auch der Truppenübungsplatz Grafenwöhr gehört, gibt das Militär daher nicht. Einen ersten Fall in der Oberpfalz gab es in Hohenfels, allerdings handelte es sich dabei um einen deutschen Angestellten.

Erster Coronafall bei der US-Armee in der Oberpfalz

Hohenfels

Covid-19-Maßnahmen bei US-Armee

Amberg

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.