24.10.2018 - 19:51 Uhr
GuteneckOberpfalz

Reiche Ernte

Viel Spaß hat der Nachwuchs des Obst- und Gartenbauvereins am Wettbewerb „Streuobst-Vielfalt-Beiß rein!“ In den zwei Aktionstagen entstehen neben Infos, Spiel und Spaß 450 Liter Apfelsaft.

Fleißig ernteten die Kinder Äpfel auf einer Streuobstwiese in Trefnitz.
von Elisabeth MannerProfil

Viel Spaß hat der Nachwuchs des Obst- und Gartenbauvereins am Wettbewerb "Streuobst-Vielfalt-Beiß rein!" In den zwei Aktionstagen entstehen neben Infos, Spiel und Spaß 450 Liter Apfelsaft.

Zunächst ernteten die 30 Kinder auf einer öffentlichen Streuobstwiese in Trefnitz unter der Anleitung einiger Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins viele Äpfel. Danach fuhren sie gemeinsam nach Oberviechtach, um aus den Äpfeln Saft zu pressen. GOV-Vorsitzender Karl Ruhland erklärte den Kindern die einzelnen Schritte bei der Herstellung von Apfelsaft und gab ihnen weitere Informationen zu den verschiedenen Sorten auf der ganzen Welt. Insgesamt 450 Liter Saft entstanden aus den zuvor gesammelten Äpfeln, wovon der Obst- und Gartenbauverein einen Teil als Spende an den Kindergarten und die Grundschule in Weidenthal übergab.

Beim zweiten Teil der Aktion traf man sich im Sportheim in Weidenthal. Auch hier drehte sich alles rund um den Apfel. Elisabeth Kederer, Vorsitzende der Gutenecker Gartler, erzählte zu Beginn eine zum Thema passende Geschichte. Einige Äpfel wurden dann karamellisiert, andere zu Apfelkücherl gebacken. Ziel des Wettbewerbs ist es, Kindern und Jugendlichen den Wert der Streuobstwiesen verständlich und erlebbar zu machen. Ein besonderes Augenmerk wird auf den sozialen Aspekt des gemeinsamen Erntens und Verwertens gelegt.

Wie die Ortsgruppe Guteneck dabei abschneidet, entscheidet die Kommission des Bayerischen Landesverbandes für Gartenbau und Landschaftspflege am 31. Oktober.

Die Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins, Elisabeth Kederer, übernahm zusammen mit Monika Schwandner die Organisation der Aktion. Beide freuten sich über die große Anzahl an Kindern, die mitmachten.
Der Teig für die Apfelkücherl musste gut gerührt werden.
Die karamellisierten Äpfel durften die Kinder mit nach Hause nehmen.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.