08.09.2021 - 14:54 Uhr
HahnbachOberpfalz

Wahl zur Miss Nürnberg: Ex-Bachelor-Kandidatin Melissa Lindner im Finale

Mit ihrem TV-Auftritt in der jüngsten Bachelor-Staffel bei RTL hat sie sich deutschlandweit einen Namen gemacht: Nun mischt das Hahnbacher Glamour Girl Melissa Lindner Nürnberg auf – sie hat es ins Finale der Miss-Nürnberg-Wahl geschafft.

Aktuell ist Melissa Lindner noch im Urlaub in der Türkei. Doch gedanklich dreht sich bereits alles um das Finale am Sonntag, 12. September. Dann entscheidet sich, ob sich die Vermögensberaterin aus Hahnbach bei der Wahl zur Miss Nürnberg gegen elf Konkurrentinnen durchsetzt.
von Tobias Gräf Kontakt Profil

Wer glaubt, dass sich Melissa Lindner aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hat, liegt falsch. Die 27-Jährige aus Schalkenthan bei Hahnbach ist zwar im Februar in der dritten Folge der RTL-Dating-Show "Der Bachelor" rausgefallen – der von den Damen umworbene Beau hatte keine Rose für Melissa. Doch das hat dem Selbstbewusstsein der diplomierten Bankkauffrau bei der Sparkasse in Amberg keinen Dämpfer verpasst. Melissa Lindner hat inzwischen ein neues Projekt: Sie kämpft um den Titel "Miss Nürnberg".

Im Gespräch mit Oberpfalz-Medien erklärt Lindner, warum sie sich für geeignet hält und glaubt, dass sie gute Chancen hat. "Ich war eine von mehr als 50 Bewerbern und habe einen Platz im Finale bekommen. Es wird dort nicht nur die Miss, sondern auch der Mister Nürnberg gewählt." Schon am Sonntag, 12. September, wird die Jury ihre endgültige Entscheidung treffen, welche Frau und welcher Mann den begehrten Titel bekommt und ein Jahr lang bei öffentlichen Auftritten in Nürnberg dabei ist.

Bewerbung "ultraspontan"

"Ich habe mich bislang mit Miss-Wahlen überhaupt nicht beschäftigt", sagt Lindner, die momentan noch im Urlaub in der Türkei weilt. "Durch Zufall habe ich über einen Bekannten von dem Wettbewerb erfahren und mich beworben. Das war ultraspontan. Anmeldeschluss war um 24 Uhr, eine viertel Stunde davor ging meine Bewerbung raus", sagt sie und lacht.

Für ihre Bewerbung reichte die taffe Blondine Fotos ein – "natürlich nur solche, auf denen ich mich gut getroffen fühle" – und ein Motivationsschreiben. Der Veranstalter, die Modelagentur Fisher's House, habe wissen wollen, welchen Bezug die Hahnbacherin zu der Frankenmetropole habe. "Das war für mich kein Problem. Ich bin in Hahnbach aufgewachsen, und was macht man da als junges Mädel? Man geht in Nürnberg feiern, und natürlich auch shoppen." Außerdem habe ihre Familie seit vielen Jahren Dauerkarten beim 1. FCN. "Wir schauen uns dort seit Jahren die Fußballspiele im Stadion an."

Auftritt im Bikini-Outfit

Das und womöglich auch Lindners bisherige TV-Erfahrungen bei der Vox-Sendung "Makellos" und schließlich ihre Auftritte beim "Bachelor" haben gereicht, um die zehnköpfige Jury zu überzeugen. Gemeinsam mit 12 Frauen und 7 Männern ist sie nun im Finale. Die Frauen kämpfen um den Miss-, die Männer um den Mister-Nürnberg-Titel. Das Finale findet am Sonntag unter Corona-Auflagen auf der Bergbühne am Nürnberger Flughafen statt. In drei Durchgängen müssen sich die übrig gebliebenen Bewerber beweisen. "Es wird zuerst ein Video von uns eingespielt, das davor aufgenommen wurde", erklärt Lindner. Auch ein Interview folgt, denn: "Die Jury und die Zuschauer sollten sich ein Bild machen können – denn vor allem die Personality zählt", schreiben die Veranstalter auf ihrer Homepage.

Die Finalisten können dazu zwischen Casual-, Business- und Disco-Outfit wählen. Für Melissa Lindner steht bereits fest: "Rosa unterstreicht meine Persönlichkeit. Deshalb wähle ich ein rosa Kleid mit Glitzer-Schuhen." Auch ein Durchgang in Bikini- und Bademode gehört zu dem Auftritt. Das Strand-Outfit stellen sich die Teilnehmer selbst zusammen.

Elf Fragen an Melissa Lindner

Platz 3 im Online-Voting

Eines ist dem Oberpfälzer Glamour-Girl wichtig: "Es läuft bereits jetzt ein Online-Voting und ich brauche dringend noch mehr Stimmen von meinen Unterstützern", ruft sie ihre Fans zum Klicken auf. Diese Internet-Abstimmung auf der Homepage der Miss-Nürnberg-Wahl 2021 (siehe Infokasten) geht noch bis Freitag, 10. September – und fließt mit in die Gesamtbewertung ein. "Jedes der zehn Jury-Mitglieder hat einen Stimme, und das Online-Voting zählt als Extra-Stimme."

Die Vermögensberaterin, die privat begeistert Fußball spielt, hofft deshalb, sich durch die Abstimmung eine möglichst gute Ausgangsposition ergattern zu können. Allerdings ist die Konkurrenz stark. Lindner liegt mit aktuell 446 abgegebenen Stimmen (Stand: Mittwoch, 8. September, 12.21 Uhr) – ein Anteil von 7,04 Prozent – auf dem dritten Platz hinter Jana Franziska (507 Stimmen, 8,01 Prozent) und der Spitzenreiterin Chiara (3574 Stimmen, 56,01 Prozent).

Lindner hat auch eine Erklärung, warum Chiara so einen großen Vorsprung hat: Sie sei bei der RTL-Kuppelshow "Love Island" dabei gewesen und habe auf Instagram 150.000 Follower, die sie um Unterstützung aufgerufen hat. Und dennoch ist die 27-Jährige entspannt. "Dabei sein ist alles, es ist just for fun", sagt sie. "Ich werde keine Ellbogen einsetzen und herumzicken, aber es würde mich natürlich freuen, wenn es klappen würde", beschreibt Lindner ihre Einstellung zu dem Wettbewerb.

Aussehen ist nicht wichtig

Sollte die 27-Jährige gewinnen, warten laut Veranstalter "tolle Events" und "coole Preise" auf die neue Miss Nürnberg. Dazu gehört eine Einladung zum Nürnberger Opernball und zum Ball der Unternehmer, ein einjähriges kostenloses Haarstyling beim Friseur, Fotoshootings, ein Besuch bei Sternekoch Alexander Herrmann und eine Ausfahrt mit einer Stretch-Limousine.

Auch, wenn sie diese Preise toll findet und bei einem Sieg genießen würde – Melissa Lindner ist es wichtig, nicht als oberflächlich wahrgenommen zu werden. "Das Aussehen ist für mich nicht entscheidend, sondern die inneren Werte, das Herz." Dementsprechend will sie die Jury beim Interview im Finale auch mit ihrer sozialen Einstellung überzeugen und Vorschläge machen, wofür sie sich in dem Jahr als Miss Nürnberg einsetzen würde. "Viele alte Menschen sind in der Corona-Zeit zu kurz gekommen oder gar vereinsamt. Ich würde gerne Senioren im Heim besuchen und zeigen, dass ich mir für nichts zu schade bin."

Hier geht es zur Online-Abstimmung für die Miss-Nürnberg-Wahl 2021

Melissa Lindner bezeichnet sich als "verrückte Barbie" - ein Überblick zu ihrer Person

Schalkenthan bei Hahnbach

Melissa Lindner aus Hahnbach hat vom RTL-Bachelor keine Rose bekommen

Schalkenthan bei Hahnbach
Info:

Wahl zur Miss-Nürnberg und Online-Abstimmung

  • Die Abstimmung zur Miss Nürnberg und zum Mister Nürnberg läuft bis zum 10. September, 13 Uhr, auf dieser Homepage: https://xn--miss-nrnberg-ilb.com/teilnehmer-2020/
  • Fans können dort für ihre Favoritin und ihren Favoriten abstimmen – allerdings alle 24 Stunden nur einmal. Es kann für mehrere Kandidaten und Kandidatinnen gestimmt werden. Die Online-Abstimmung fließt zu einem Zehntel in die Gesamtbewertung der Jury ein.
  • Das Finale findet am Sonntag, 12. September, auf der Bergbühne am Airport Nürnberg mit Live-Musik statt.
  • Zwölf Frauen und sieben Männer haben es ins Finale geschafft. Zuvor hatten sich mehr als 50 Frauen und Männer beworben. Die Teilnehmer dürfen nicht jünger als 18 und nicht älter als 39 Jahre sein. Für alle Finalisten gab es bereits im Vorfeld sogenannte "Experiences" wie Foto-Shootings.

"Rosa unterstreicht meine Persönlichkeit. Deshalb wähle ich ein rosa Kleid mit Glitzer-Schuhen."

Melissa Lindner, Miss-Nürnberg-Anwärterin, über ihre Kleiderwahl im Finale

Melissa Lindner, Miss-Nürnberg-Anwärterin, über ihre Kleiderwahl im Finale

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.