27.10.2021 - 12:04 Uhr
Oberpfalz

Haselnusspudding für herbstliche Tage

Haselnüsse sind nahrhaft und kleine Kraftpakete. Man kann sie als Snack für zwischendurch zur Hand nehmen. Oder man macht eine leckere Süßspeise daraus.

Schön angerichtet ist dieser herbstliche Pudding auch was fürs Auge.
von Frank Stüdemann Kontakt Profil

Zubereitung:

Zunächst die Haselnüsse 10 – 12 Minuten in den Backofen geben und rösten, bis sich die braunen Häutchen lösen.

Versuchen Sie bitte nicht, die Nüsse im Topf zu rösten; dabei werden sie schnell außen schwarz und bleiben aber innen weiß.

Die Häutchen mit einem Stück Küchenkrepppapier abreiben. Einige schöne Nüsse zum Garnieren zurückbehalten. Den Rest reiben.

Den größten Teil der Milch im Topf zum Kochen bringen, den Rest mit Stärke vermischen. Nebenbei das Eiweiß mit Salz zu steifem Schnee schlagen. Die kochende Milch mit der angerührten Stärke binden und 2 Minuten unter ständigem Rühren kochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen, den Pudding mit Eigelb legieren, Nüsse, Zucker und Eischnee unterheben. Abschmecken und in Portionsgläser oder eine Schale geben. Erkalten lassen, evtl. mit Schlagsahne und Nüssen garnieren.

Zum Rezept für gefüllte Kalbsschulter

Oberpfalz

Mehr Rezepte

Info:

Einkaufsliste: Haselnusspudding

Zutaten für vier Portionen:

  • 60 g Haselnusskerne
  • ½ l Milch
  • 50 g Speisestärke
  • 1 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Zucker
  • 1 Eigelb
  • Evtl. 4 EL Sahne
Service:

Einkaufsliste: Haselnusscreme

Zutaten für sechs bis acht Portionen:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.