04.05.2021 - 08:53 Uhr
HirschauOberpfalz

Nach 30 Jahren: Eine-Welt-Laden in Hirschau schließt

Die Entscheidung fällt den Verantwortlichen nicht leicht. Der Eine-Welt-Laden in Hirschau schließt nach 30 Jahren. Einige Produkte sind noch vorrätig. Sie sollen zeitnah verkauft werden.

Der Eine-Welt-Laden, der nach 30 Jahren schließt, war im Erdgeschoss der Hirschauer Stadt- und Pfarrbücherei untergebracht, die Bücherei selbst befindet sich im ersten Stock.
von Werner SchulzProfil

Es war im Mai 1991, als in Hirschau auf Initiative von Bernhard Stosik die Geburtsstunde des Eine-Welt-Ladens schlug. Im Jahr 2000 übernahmen Martin Luber und Matthias Birner gemeinsam die Leitung dieser Einrichtung. Seit 2003 steht Birner alleine an der Spitze des Eine-Welt-Laden-Teams.

Der Eine-Welt-Laden fand vom ersten Tag an seine feste Bleibe im Erdgeschoss der Stadt- und Pfarrbücherei. Von der Gründung an bis zum Ausbruch der Corona-Pandemie war der Laden jeden Samstag von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Außerdem war dessen Team alljährlich beim Hirschauer Frühjahrs- und Herbstmarkt vertreten und beteiligte sich auch an den Misereor-Coffee-Stop-Aktionen.

Das Angebot des Hirschauer Eine-Welt-Ladens umfasste weit über 200 Artikel. Hochwertiger Kaffee aus Südamerika, feiner Kakao aus Afrika, Zucker von den Philippinen, zahlreiche Tees aus Indien, Gewürze und Süßigkeiten aus allen Regionen der Erde und vieles mehr, darunter Wein, Honig, Reis oder Nudeln, bildeten ein Sortiment, auf das die Erzeuger wie ihre Verkäufer stolz sein konnten.

Matthias Birner und sein Team haben nun im Jahr des 30-jährigen Bestehens den schweren Entschluss gefasst, den Eine-Welt-Laden zu schließen. Einige Produkte sind noch vorrätig. Sie können bei Marianne Wild (Schillerstraße 6) abgeholt werden. Bei den Kunden noch vorliegende Gutscheine sind dabei gültig.

Eine-Welt-Laden bittet zum Coffee-Stop auf dem Hirschauer Marktplatz

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.