31.08.2021 - 15:01 Uhr
IllschwangOberpfalz

Kindertagesstätte St. Vitus zieht in Container um

Der Illschwanger Kindergarten ist in die Jahre gekommen und muss renoviert werden. Auch die Sicherheit spielt eine Rolle. Kinder und Personal müssen deshalb einen vorübergehenden Umzug in Kauf nehmen.

Der Gruppenraum im Container für die Marienkäfergruppe.
von Norbert WeisProfil

Mit Beginn des neuen Kindergartenjahres sind für die Kindertagesstätte St. Vitus in Illschwang gravierende Veränderungen verbunden. Wegen Sanierungsarbeiten im Hauptgebäude beziehen Kinderkrippe und Marienkäfergruppe einen Container. Dieser ist in den letzten Monaten in unmittelbarer Nachbarschaft auf der Propsteiwiese neben dem Pfarrzentrum Patrona Bavariae errichtet worden.

Die Baumaßnahme war notwendig, weil vor allem im Bereich des Altbaus im Hauptgebäude umfassende Umbau- und Renovierungsarbeiten erforderlich sind, mit denen inzwischen bereits begonnen wurde. Des Weiteren werden Flucht- und Rettungswege eingebaut, um für die nötige Sicherheit für Kinder und Personal zu sorgen. Die Tigerenten- und die Delphingruppe dürfen im Anbau des Hauptgebäudes bleiben.

Nach langen Vorüberlegungen haben sich die Verantwortlichen der katholischen Kirche, der Gemeinde und des Kindergartenbeirats für eine übergangsweise Containerlösung entschlossen., Der entstandene Bau misst 15 mal 25 Meter, was einer Gesamtfläche von 375 Quadratmetern entspricht. Die Kosten liegen bei etwa 500 000 Euro, wobei sich die Gemeinde entschlossen hat, den Container zu kaufen und nicht nur zu mieten. Damit wird sichergestellt, dass sie, auch nach Abschluss der Generalsanierung, das Gebäude, je nach Notwendigkeit, weiter nutzen kann.

Domizil für 40 Kinder

Am letzten Tag vor der Sommerpause erfolgte mit Unterstützung des Gemeindebauhofs, des Personals und der Eltern, das Umräumen des Mobiliars und der Materialien in den Container. Inzwischen sprießt der Rasen in saftigem Grün, wobei das Gelände noch eingezäunt werden muss. Die Pflasterung eines Zugangswegs von der Propsteiwiese her, wurde in den letzten Tagen noch zum Abschluss gebracht. Zwei Sandkästen und eine von Bauhofmitarbeiter Manfred Luber gefertigte Holzterrasse bieten im Außenbereich Möglichkeiten zur Betätigung. Bei einem Rundgang durch die lichtdurchfluteten hellen Räume konnten sich die Oberpfalz-Medien einen Eindruck von der gelungenen Baumaßnahme machen.

Insgesamt 40 Kinder (15 in der Krippe und 25 in der Marienkäfergruppe) werden dort betreut. Leiterin der Krippe ist Daniela Schröer, unterstützt von Tanja Aign und Veronika Falk. Hauptverantwortlich für die Marienkäfergruppe ist Erzieherin Carina Briem (gleichzeitig stellvertretende Leiterin der Kita). Ihr zur Seite steht Kinderpflegerin Inge Bauer. Das Büro für Sabrina Stibbe als Leiterin der Kindertagesstätte befindet sich in Zukunft auch im Container.

Insgesamt sind in den vier Gruppen der Einrichtung zehn pädagogische Kräfte beschäftigt. Hinzu kommt noch eine Praktikantin. Beim Rundgang betonte die stellvertretende Kita-Leiterin Carina Briem: „Für alle Beschäftigten der Tagesstätte stellt die Arbeit in zwei getrennten Gebäuden eine besondere Herausforderung dar.“

Mehr zum Umzug der Kita St. Vitus Illschwang in den Container

Illschwang
Der Schlaf- und Ruheraum für die Kinderkrippe im Container.
Der Raum im Container für die Kinderkrippe.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.