06.09.2021 - 13:23 Uhr
IllschwangOberpfalz

Dieses Mal sagt in Illschwang eine Standesbeamtin Ja

Den Weg in eine gemeinsame Zukunft finden Andrea Falk und Robert Meier über die Stationen Dorfweihnacht und Bockbierfest.

Andrea und Robert Meier schreiten durch ein Hochzeitsspalier, das von Kirwapaaren aus Illschwang und Ritzenfeld sowie von Mitgliedern des CSU-Ortsverbands Illschwang gebildet wird.
von Norbert WeisProfil

Am Samstag gaben sich im Rathaus in Illschwang Andrea Falk aus Illschwang und Robert Meier aus Sulzbach-Rosenberg vor Bürgermeister Dieter Dehling das Jawort. Nach einer Andacht in der Pfarrkirche St. Vitus, die musikalisch von der Gruppe Impeesa aus Ammersricht gestaltet wurde, wartete bei herrlichem Spätsommerwetter ein farbenprächtiges Spalier auf das Paar. Zu den in Tracht erschienenen Kirwapaaren aus Illschwang und Ritzenfeld gesellten sich Mitglieder des CSU-Ortsverbands Illschwang, wo Andrea stellvertretende Ortsvorsitzende ist. Robert tanzte zehn Jahre lang bei der Ritzenfelder Kirwa mit aus; Andrea fünf Jahre in Illschwang. Am Samstag hieß es für beide, ihre Tanzkünste rund um einen kleinen Baum zu zeigen, bevor die Gesellschaft zur weltlichen Feier nach Hahnbach ins Gasthaus Ritter fuhr.

Kennengelernt haben sich die vereidigte Standesbeamtin, die auch Vorsitzende des Pfarrgemeinderats in Illschwang ist, und der bei Elastoform beschäftigte Industriemechaniker vor fünfeinhalb Jahren bei der Dorfweihnacht in Illschwang. Seit März 2016, als das Bockbierfest beim SVI gefeiert wurde, sind sie ein Paar. In Illschwang haben sich die beiden ein Haus gebaut, in das sie vor einem Jahr eingezogen sind. Unmittelbar daneben entsteht zur Zeit ein Stall für Pferde, die Andreas große Leidenschaft sind. Seit 13 Jahren kümmert sie sich um die Pferde, die bisher im landwirtschaftlichen Bereich des Elternhauses untergebracht waren. Roberts Hobby zu Hause in Sulzbach-Rosenberg war sein Heimkino, in dem er sich mit Freunden zum Filme schauen traf. Dort entstanden auch die Pläne fürs gemeinsame Haus.

Hochzeitsbranche spürt wieder Glücksmomente

Schwarzenfeld

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.